Prix Versailles
Internationaler Architekturpreis für das WEZ

Mit dem WEZ Bärnbach gewann das Wiener Architekturbüro BEHF den Prix Versailles.
2Bilder
  • Mit dem WEZ Bärnbach gewann das Wiener Architekturbüro BEHF den Prix Versailles.
  • Foto: Markus Kaiser
  • hochgeladen von Harald Almer

"Objekte in Kyoto, Barcelona, Paris und Mailand und mittendrin unser WEZ in Bärnbach", jubelte WEZ-Leiterin Maria Lienhart. "Wir freuen uns und sind stolz, so eine Mall unseren Kunden hier in unserer Region bieten zu können." Hintergrund von Lienharts Freude war die Meldung, dass das Wiener Architekturbüro BEHF Architects  den Prix Versailles Kontinentalpreis, einen der weltweit renommiertesten Architektur und Design Awards, mit dem Re-Design des Weststeirischen Einkaufszentrums gewonnen hat.

Optische Originalität

BEHF Architects erhielt den Spezial Prize Interior in der Kategorie Shopping Malls für die Umgestaltung des 1970 errichteten Einkaufszentrum. Andere Preise gingen an Objekte in Japan, Spanien, Frankreich oder Italien. Durch dieses Re-Design präsentiert sich das ehemals baufällige WEZ nach dem Umbau als moderne und zeitgemäße Mall mit attraktivem Angebot und wohltuendem Ambiente, das optimal auf die mannigfaltigen Bedürfnisse der Besucher und Angestellten zugeschnitten ist. Vor rund zwei Wochen wurde nun der erste Geburtstag des neuen WEZ gefeiert.
"Bei der Umgestaltung des WEZ war es unser Ziel, ein Gebäude mit optischer Originalität zu schaffen, in dem die Bereiche Außenraum, Mall, Cafes und Shops schwellenlos ineinander übergehen", erklärt Armin Ebner, Co-Founder von BEHF Architects. "Durch den markanten, hochtransparenten Eingang und die wellenförmige Front, welche sich im Inneren zu einer imposanten Plaza wandelt, wird das Gebäude zum Blickfang. Die mit schwarzem Stahl ummantelte Fassade ist als Referenz an die lange Geschichte des Kohleabbaus in Bärnbach gedacht, welche auch als Umrandung der Plaza fortgesetzt wird."

Kreisförmige Deckenöffnungen

Der Innenbereich der Shopping Mall WEZ wird vom zentralen Platz dominiert, von dieser sämtliche Shops und die Gastronomie erlebbar und schwellenlos zugänglich sind, denn auf Portale wurde bewusst verzichtet. Gestalterisch prägen kreisförmige Deckenöffnungen, die sowohl Tageslicht durchscheinen lassen als auch mit dynamischen Kunstlicht ausgestattet sind, das Ambiente des zwölf Meter hohen Zentralraums. Der Einsatz von hochwertigen Materialien wie Holz, Glas und Stein sorgt für die helle und einladende Atmosphäre mit angenehmen Raumklima.

Mit dem WEZ Bärnbach gewann das Wiener Architekturbüro BEHF den Prix Versailles.
Die kreisförmigen Deckenöffnungen sind ein Blickfang, ebenso die schwarze Fassade.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen