FF Waidhofen
Brandheiße Ausbildung für Atemschutzgeräteträger

  • Foto: FF Waidhofen an der Thaya
  • hochgeladen von Katrin Pilz

15 Feuerwehrmitglieder der FF Waidhofen/Thaya nahmen an einer vom NÖ Landesfeuerwehrverband organisierten Heißausbildung in einem mobilen gasbefeuerten Übungscontainer in Groß Gerungs teil.

GROSS GERUNGS/WAIDHOFEN. Vor Beginn der eigentlichen Ausbildung gab es eine Sicherheitsbelehrung für alle Teilnehmer. Anschließend wurde die richtige Strahlrohrführung trainiert, um die weiteren Aufgaben im Rahmen dieser Ausbildung bestmöglich absolvieren zu können.  In der nächsten Station „Wärmegewöhnung“ begaben sich die Teilnehmer ins Innere der mobilen gasbefeuerten Heißausbildungsanlage und es wurden einsatznahe Temperaturen (bis mehrere hundert Grad an der Decke) simuliert.

Die letzte und anstrengendste Station war auch gleichzeitig der Höhepunkt der Heißausbildung. Bei einem Innenangriff musste der Atemschutztrupp mehrere Brandherde bekämpfen. Neben den extrem hohen Temperaturen und der Sichtbehinderung gab es auch einen "Flash-Over", der über die Köpfe des Trupps hinwegzischte. Während dieser brandheißen Ausbildung konnten die Feuerwehrmitglieder die Positionen innerhalb des Trupps wechseln, um so die einzelnen Aufgaben mehrmals durchlaufen zu können.Nachdem der Trupp alle Brandherde abgelöscht hatte, gab es eine Nachbesprechung mit dem Ausbilder, der den Trupp auch im Container begleitet hatte. 

Seitens der Feuerwehr Waidhofen/Thaya nahmen Manfred Astner, Pierre Brait, Gerhard Brandl, Jakob Dangl, Jürgen Dangl, Tobias Diesner, Ferdinand Gudenus, Matthias Klingenbrunner, Markus Koller, Otto Nehrer, Ing. Christoph Odwody, Ing. Karl Prokupek, Ing. Rainer Schwingenschlögl, Horst Winkler und Gerald Zmill an dieser sehr interessanten und lehrreichen Ausbildung teil.

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen