Brandstifter gefasst: Mann soll Haus in Dietmanns angezündet haben

Ein 20-Jähriger soll die Brände in Waldreichs und Dietmanns gelegt haben. Der Mann wurde verhaftet.
  • Ein 20-Jähriger soll die Brände in Waldreichs und Dietmanns gelegt haben. Der Mann wurde verhaftet.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Peter Zellinger

DIETMANNS. Ein 20-Jähriger soll den Dachstuhl eines Mehrparteienhauses in Dietmanns angezündet haben, wie die Polizei heute mitteilte. Ebenso wird der Mann verdächtigt einen Holzlagerplatz in Waldreichs in Brand gesteckt zu haben.

Am 21. Juli 2018 kam es im Gemeindegebiet von Waldreichs zu einem Brand eines Holzlagers. Dabei wurden ca. 100 Kubikmeter des Rundholzes durch das Feuer vernichtet. Am 25. September 2018 brannte der Dachstuhl eines Mehrparteienwohnhauses in Dietmanns, wodurch der gesamte Dachstuhl des Objektes vernichtet wurde. Durch die beiden Brandlegungen entstand ein Sachschaden in der Höhe von etwa 110.000 Euro.

Es ermittelt ein Brandsachverständiger des Bundeskriminalamtes mit Brandmittelspürhunden der Landespolizeidirektion Niederösterreich und es wurde im Fall von Dietmanns eins die fahrlässige oder vorsätzliche Einbringung einer fremden Zündquelle festgestellt.

Die Polizisten stellten fest, dass bei beiden Bränden ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya auffällig in Erscheinung getreten ist, wie die Polizei mitteilte. Dieser wurde am 9. Oktober zu den beiden Brandlegungen befragt. Der Beschuldigte zeigte sich nach anfänglichem Leugnen geständig. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau in die Justizanstalt Krems/Donau eingeliefert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen