Wegen Grenzschließung
Thayarunde bleibt auf österreichischem Gebiet

Auf die Ausweichroute gelangt man bei Gilgenberg.
2Bilder
  • Auf die Ausweichroute gelangt man bei Gilgenberg.
  • Foto: Ledwinka
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Wegen Einreisebeschränkungen durch das Coronavirus darf die Thayarunde im tschechischen Teil derzeit nicht befahren werden.

BEZIRK WAIDHOFEN. Aufgrund der Einreisebeschränkungen darf die Thayarunde im tschechischen Teil derzeit nicht befahren werden. Deshalb wurde im Zukunftsraum Thayaland eine Variante ausgearbeitet, welche die Thayarunde nur auf österreichischem Gebiet führt.

Radler benutzen dafür die EuroVeloAbzweigung in Gilgenberg, folgen dem EuroVelo 13 nach Rappolz. Dann fahren sie weiter nach Neu-Riegers, zweigen dort dann ab und folgen der Kräuter-Radroute nach Unter-Pertholz. Dort verlassen sie die Kräuter-Radroute und fahren über den Wilhelmshof nach Schaditz, wo sie wieder auf den Thayarunde-Radweg gelangen. Die dafür notwenigen Hinweisschilder werden demnächst angebracht.

Eröffnungsfeier verschoben

Die geplante Thayarunde Radweg Eröffnungsveranstaltung mit dem Dampfzug am 17. Mai in Waidhofen wird verschoben. Ein neues Datum kann aufgrund der derzeitigen Situation noch nicht verlautbart werden. Es wird aber sicherlich in die zweite Jahreshälfte fallen, hieß es aus dem Zukunftsruam.

Menü to Go für hungrige Radfahrer

Man wolle aufgrund der aktuellen Ereignisse und der möglichen rechtlichen Rahmenbedingungen ein „Menü to Go“ bewerben, denn es ist gerade für Gäste schwierig sich mit einem warmen Essen zu versorgen und deshalb soll es einen Überblick im Thayaland geben. Einige Gastronomiebetriebe bieten dieses bereits an.

„Wir müssen alles daran setzen, die von unseren Unternehmen geleistete Aufbauarbeit auch in einer Krisensituation nicht zu vergessen, dazu wollen wir im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben und unter Einhaltung der Gesundheitsmaßnahmen unterstützend Angebote bewerben,“ meint Obmann Eduard Köck.

Tourismus: Hoffen auf zweite Jahreshälfte

"Wir werden diese Angebote auf unserer Homepage bzw. in der Thayarunde-App veröffentlichen und an Gäste weiterleiten. Wir hoffen natürlich, dass nach dem Abklingen der Krisensituation gerade das Thayaland mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten und wunderbaren Gastronomie- und Beherbergungseinrichtungen viele Gäste zur Erholung und zum Genießen anziehen wird. Der Thayarunde-Radweg wird daher voraussichtlich im zweiten Halbjahr einen besonderen Urlaubsfaktor anbieten können", so Köck.

Auf die Ausweichroute gelangt man bei Gilgenberg.
Eduard Köck will Gastronomen entlang der Route helfen: "Wir müssen alles daran setzen, die von unseren Unternehmen geleistete Aufbauarbeit auch in einer Krisensituation nicht zu vergessen."
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell


Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen