Hallstatt im September - wunderschön

17Bilder

Hallstatt ist eine Marktgemeinde am Westufer des Hallstätter Sees im österreichischen Salzkammergut. In den aus dem 16. Jahrhundert stammenden Gassen und Häusern im alpinen Stil sind Cafés und Läden untergebracht. Mit der Salzbergbahn erreicht man die Salzwelten, ein ehemaliges Salzbergwerk mit einem unterirdischen Salzsee, sowie eine Aussichtsplattform über dem Hallstätter See. Im Westen führt ein Weg ins Echerntal mit Gletschertöpfen und dem Wasserfall Waldbachstrub
Zusammen mit dem Dachstein und dem Inneren Salzkammergut gehört es zur UNESCO-Welterbestätte Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut.
Auf dem schmalen Uferstreifen zwischen dem See und dem steilen Berghang drängen sich die Häuser dicht aneinander, sind teilweise sogar mit Pfählen in den See gebaut. Im Wesentlichen besteht der alte Hauptort aus einem Straßenzug parallel zum Seeufer und einigen Gassen um den Marktplatz.
Die beengte geografische Lage am See spiegelt sich in Besonderheiten der Verkehrsanbindung wider:
Noch bis zum Ende des 19. Jahrhunderts konnte Hallstatt nur mit dem Schiff (von Obertraun oder von Untersee her) oder zu Fuß auf schmalen Saumpfaden erreicht werden. Im Ort selbst hatte man den geringen Raum zwischen Berg und See bis aufs Letzte genutzt. Verbindungen zwischen den am See stehenden Häusern gab es nur per Boot oder über den „oberen Weg“, einen schmalen Gang über Dachböden.
Erst 1875 wurde Hallstatt von Gosaumühle (Gosauzwang, im Nordwesten) mit einer Straße erschlossen, die teilweise in den Fels gesprengt wurde. Bürgerproteste gegen den Weiterbau der Straße entlang dem Seeufer nach Süden mündeten 1958 in die erste Volksbefragung Österreichs, bei der die Bevölkerung eine Seeuferstraße durch den Ort ablehnte.[2] 1966 wurde für die einzige seebegleitende Straße der westlich des Orts im Berg verlaufende Doppeltunnel eröffnet, seither ist das Westufer durchgehend befahrbar. Eine Parkplatz-Terrasse in der Mühlbachschlucht zwischen den Tunnelabschnitten bietet Aussicht und einen Fußweg in den Ort.
Am Fronleichnamstag findet seit dem Jahr 1623 alljährlich eine weithin bekannte Seeprozession auf dem Hallstätter See statt.

16 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen