15.09.2014, 09:41 Uhr

Ein Waidhofner übernimmt das Kommando

Ehrenstuckmeister Bgm aD Ing Karl Brunner und Vzlt iR Karlheinz Piringer gratulierten Oberst des Generalstabes Mag Christian Riener zur Bestellung als Kommandanten der 4.PanzerGrenadier-Brigade mit Sitz in Hörsching. (Foto: Foto: privat)
WAIDHOFEN/HÖRSCHING. Die 4. Panzergrenadierbrigade hat einen neuen Kommandanten. Oberst des Generalstabsdienstes Christian Riener folgt in dieser Funktion Brigadier Robert Prader.

Oberst Riener wurde daher schon im Jahr 2011 mit der Führung der Brigade betraut. Mit der Bestellung zum Brigadekommandanten der "Vierten" bleibt Oberst Riener seiner militärischen Heimat treu. Nach der Ausbildung an der Theresianischen Militärakademie musterte Riener zu einem damaligen Verband der 3. Panzergrenadierbrigade, zum Panzergrenadierbataillon 9, in Horn aus. Als Generalstabsoffizier fand er ebenfalls seinen Weg zurück zur 4. Brigade. Von 2004 bis 2007 nahm er die Funktion des Chef des Stabes und des stellvertretenden Brigadekommandanten wahr.

Mit dem 47-jährigen Waidhofner bekommt die 4. Panzergrenadierbrigade einen erfahrenen Kommandanten. Neben zahlreichen Einsätzen im Inland war er unter anderem einmal in einer leitenden Funktion in Bosnien-Herzegowina im Einsatz. Ebenso einmal führte ihn sein Weg in den Kosovo, wo er das österreichische Kontingent führte und die Funktion als Chefplaner im Hauptquartier wahrnahm. In den Jahren 2011 und 2012 brachte Riener seine Fähigkeiten im Zuge des EUBG-Konzeptes ("European-Union-Battlegroup") ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.