24.01.2012, 00:00 Uhr

Fortuna ist dem UTTC nicht hold

Gegen den unmittelbaren Konkurrenten gab es eine klare Niederlage

WAIDHOFEN (kl). Gegen Bruck/Leitha wollte der UTTC Waidhofen auf die Siegerstraße zurückkehren. Bereits die beiden ersten Spiele waren eine Nervenschlacht und gingen beide in den fünften Satz. Sowohl Roland Rubick als auch KaiYi Chen konnten ihre Matches nicht gewinnen. Als auch Pavel Forman und Mathias Neuwirth ihre Auftaktspiele abgeben mussten und man mit 0:4 im Hintertreffen war, befand sich die Stimmung auf dem Nullpunkt.
Viel hatte man sich für diese Begegnung vorgenommen, und es klappte gerade bei den entscheidenden Punkten bei keinem der Vier. Zwar versuchte man, in den kommenden Spielen noch den eigenen Rhythmus zu finden, doch einer bösen Gesetzmäßigkeit gehorchend, klappten die spielentscheidenden Schläge nicht. Die 1:9 Niederlage kam zum ungünstigsten Zeitpunkt für den UTTC.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.