Covid-Virus
Neue Impfoffensive mit Rechner der Stadt Wien

Michael Ludwig zieht positive Bilanz von der bisherigen Impfoffensive.
5Bilder
  • Michael Ludwig zieht positive Bilanz von der bisherigen Impfoffensive.
  • Foto: C.Jobst/PID
  • hochgeladen von Salme Taha Ali Mohamed

Die Stadt Wien fährt ihr Impfprogramm gegen den COVID-Virus weiter hoch. Eine neue Plattform soll über den "dritten Stich" informieren und aufklären. Ein Rechner ermittelt, wann es Zeit für den dritten Stich ist.

WIEN. Beinahe 22.000 Wiener haben in den letzten Wochen schon ihre dritte Impfung gegen das COVID-Virus bekommen. Dazu zählen vor allem jene Menschen, die als erste eine Dosis verabreicht bekommen haben, also Bewohner von Pflegewohnheimen, Gesundheitspersonal, Medizinpersonal und Pädagogen. 

Mit einer neuen Website sollen Wiener über den "dritten Stich" informiert werden.
  • Mit einer neuen Website sollen Wiener über den "dritten Stich" informiert werden.
  • Foto: C.Jobst/PID
  • hochgeladen von Salme Taha Ali Mohamed

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig, Gesundheitsstadtrat Peter Hacker und der medizinische Direktor des Wiener Gesundheitsverbundes, Michael Binder, ziehen eine positive Bilanz über die bisherige Impfoffensive der Stadt. 70 Prozent der 30 bis 50-Jährigen sind geimpft, 70 Prozent der 50 und 80-Jährigen und sogar 90 Prozent der Menschen, die noch älter sind. 

Rund 22.000 Wiener haben schon die dritte Impfdosis bekommen.
  • Rund 22.000 Wiener haben schon die dritte Impfdosis bekommen.
  • Foto: Stadt Wien/Dujakovic
  • hochgeladen von Salme Taha Ali Mohamed

Umfangreiche Beratung

Jetzt fokussieren sie sich darauf, so viel wie mögliche Menschen für die dritte Impfung zu gewinnen: „Impfen ist nach wie vor die einzige Möglichkeit sich vor dem Virus zu schützen. Wir haben es geschafft, die Impf-Quote über den Sommer zu heben. Deshalb wird der dritte Impf-Stich in der nächsten Zeit im Fokus stehen“, so Ludwig. 

Durch unterschiedliche Maßnahmen konnten sich Wiener über den Sommer ohne Termin impfen lassen.
  • Durch unterschiedliche Maßnahmen konnten sich Wiener über den Sommer ohne Termin impfen lassen.
  • Foto: Stadt Wien/Dujakovic
  • hochgeladen von Salme Taha Ali Mohamed

Impftermin-Rechner 

Um das zu erreichen, hat die Stadt Wien bereits eine ausgeklügelte Impfoffensive entwickelt. Auf der neuen Website mein.wien.gv.at können sich ab sofort alle Risikogruppen und jene Menschen, die vor dem April geimpft wurden, für den dritten Termin anmelden. Darüber hinaus wird auf der Plattform eine kostenlose und individuelle Online-Beratung zur Auffrischung angeboten, ein Online-Impfterminrechner ermittelt der anhand dem letzten Impftermin und dem Impfstoff, wann es Zeit für den dritten Stich ist.

Infos kommen in die Haushalte 

Auch Gruppenbuchungen von Terminen für alle Familienangehörigen sind möglich. Über die Website soll künftig auch die Grippe- oder FSME-Impfung koordiniert werden können. 

Neben diesen Maßnahmen verschickt die Stadt noch im Oktober Briefe an alle Wiener Haushalte, in denen Fragen zum dritten Stich in Deutsch, Englisch, Türkisch und BKS beantwortet werden.

Darüber hinaus gibt Ludwig auf Twitter bekannt, dass er sich nächste Woche mit seinem Experten-Team treffen wird, um gemeinsam über die weitere Vorgehensweise der Stadt Wien ab dem 1. November zu beraten. 

Das könnte dich auch interessieren: 

So funktioniert die Anmeldung für die 3. Impfung

So viele ließen sich in der Schule gegen Corona impfen
Wien startet jetzt mit der dritten Corona-Impfung
3 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

2

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen