Wasserratten, ab ins kühle Nass!

Baden, planschen und sich nebenbei kreativ austoben: Im Strandbad Gänsehäufel gibt es für Kinder tolle Angebote.
2Bilder
  • Baden, planschen und sich nebenbei kreativ austoben: Im Strandbad Gänsehäufel gibt es für Kinder tolle Angebote.
  • Foto: Bek-Areschew
  • hochgeladen von Nicole Gretz-Blanckenstein

WIEN. Die Sonne strahlt vom Himmel, es verspricht ein heißer Tag zu werden. Also nichts wie ab ins Schwimmbad! Waren das früher noch Orte der Abkühlung mit Liegeflächen für Sonnenanbeter, bieten Bäder heutzutage Kinderentertainment vom Feinsten. Hier eine Übersicht, wo neben der Planscherei gespielt, gebuddelt und gebastelt werden kann.

Strandbad Gänsehäufel
Neben einem Wellenbecken, einem Wasserspielgarten und Rutschen wartet auf die Kleinen ein ganzes Hüpfburgenland. Täglich ist eine der vier Kreativstationen – ForscherStudio, FotoAtelier, TonStudio oder KünstlerAtelier – geöffnet. Hier können die Kleinen reinschnuppern und sich kreativ austoben.
22., Moissigasse 21
Öffnungszeiten: 16.5.–31.8.: Mo.–Fr. 9–20 Uhr, Sa., So. und feiertags 8–20 Uhr
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro, Jugendliche (15–18 Jahre) 3 Euro, Kinder (7–14 Jahre) 1,80 Euro, Kinder bis 6 Jahren gratis

Schafbergbad
Für alle Bewegungshungrigen bietet das Freibad in Währing einen Fußball-, einen Beachvolleyball- und einen Ballspielplatz. Ein Kinderspielplatz und eine Trampolinanlage dürfen natürlich auch nicht fehlen.
18., Josef-Redl-Gasse 2
Öffnungszeiten: 16.5.–31.8.: Mo.–Fr. 9–20 Uhr, Sa., So. und feiertags 8–20 Uhr
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro, Jugendliche (15–18 Jahre) 3 Euro, Kinder (7–14 Jahre) 1,80 Euro, Kinder bis 6 Jahren gratis

Simmeringer Bad
Das Erlebnis-Wellenbecken kann mit einer neuen Attraktion aufwarten: Am Wellenbrecherfelsen wurden zwei große Kippeimer errichtet. Diese füllen sich nach und nach mit rund 70 Litern Wasser und entleeren sich dann plötzlich in Richtung der Badegäste.
11., Florian-Hedorfer-Straße 5
Öffnungszeiten: 16.5.–31.8.: Mo.–Fr. 9–20 Uhr, Sa., So. und feiertags 8–20 Uhr
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro, Jugendliche (15–18 Jahre) 3 Euro, Kinder (7–14 Jahre) 1,80 Euro, Kinder bis 6 Jahren gratis

Döblinger Bad
Hier wartet ein Becken mit einer Wasserrutsche. Im Kinder-Erlebnisbad können Kleinkinder vergnügt im Wasser planschen. Außerdem gibt es Spielbereiche und für die Älteren einen Beachvolleyballplatz.
19., Geweygasse 6
Öffnungszeiten: 16.5.–31.8.: Mo.–Fr. 9–20 Uhr, Sa., So. und feiertags 8–20 Uhr
Kosten: Erwachsene 5,50 Euro, Jugendliche (15–18 Jahre) 3 Euro, Kinder (7–14 Jahre) 1,80 Euro, Kinder bis 6 Jahren gratis

Naturbadeplätze

Wien bietet aber auch zahlreiche Naturbadeplätze, die gratis genutzt werden können. Die Alte Donau zählt da sicher zu den beliebtesten. Wer es lieber ruhiger und idyllischer mag, ist beim Heustadlwasser im Grünen Prater gut aufgehoben. Auch in der Lobau finden sich schöne Badestellen. Aus Rücksicht auf die Tier- und Pflanzenwelt im Nationalpark Donau-Auen sind jedoch nur einige Zugänge freigegeben. Die Dechantlacke bietet viel Ruhe. Das seichte Gewässer der Panozzalacke eignet sich ideal für Familien-Badeausflüge. Die Wasserqualität der Naturbadeplätze wird regelmäßig überprüft.

Baden, planschen und sich nebenbei kreativ austoben: Im Strandbad Gänsehäufel gibt es für Kinder tolle Angebote.
Badevergnügen in unberührter Natur.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen