Nationalratswahl: Das vorläufige Endergebnis in Wien

WIEN. Nach Auszählung der Briefwahlstimmen steht nur das vorläufige Wiener Endergebnis der Nationalratswahl 2017 fest. Es gibt auch in Wien eine Verschiebung am zweiten Platz: Die Kurz-ÖVP überholt mit den Briefwählern die FPÖ – mit 21,54 vor 21,45 Prozent sehr knapp, aber doch. Die ÖVP erreicht in einem weiteren Bezirk die Mehrheit der Stimmen: Nach Döbling, Hietzing und der Inneren Stadt nun auch in Währing.

Die SPÖ ist auch mit den Wahlkarten klarer Sieger in der Bundeshauptstadt: 34,60 Prozent der Wähler machten ihr Kreuzerl bei den Roten – das entspricht einem Zuwachs von 2,96 Prozent im Vergleich zu 2013.

Durch die Briefwähler weniger Zuwachs als erwartet  gab es für die Grünen – mit den Wahlkarten konnten sie von 5,29 auf 5,85 Prozent zulegen. Auf Bundesebene haben die Briefwähler dennoch nicht für einen Verbleib im Parlament gereicht: Die Grünen erreichen insgesamt 3,76 Prozent.

Wie es in der Wiener SPÖ im Jahr 2018 weitergehen wird, wird sich nach dem 27. Jänner zeigen. Am Montag gab die Partei bekannt, dass Michael Häupl an diesem Datum das Amt des Landesparteiobmanns übergeben wird. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig ist der bisher einzige Kandidat für die Nachfolge.

Das Wiener Wahlergebnis im Detail

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen