ÖKF Aktuell
FERNKÜHLUNG TÖTET FISCHE

Tropennächte, Rekordsommer, Hitzewellen – Schlagworte, die uns heuer zwar noch erspart geblieben sind. Dennoch erlebt die Kühltechnik einen nie da gewesenen Aufschwung. Die Fernwärme Wien möchte beispielsweise ihren Kunden „Kälte on demand“ zur Verfügung stellen und somit am lukrativen Geschäftsmodell „Kühltechnik“ teilhaben. Die Menschen freut´s, doch welch
hohen und tödlichen Preis zahlen unsere Gewässer und die Lebewesen darin.


Verantwortung gegenüber der Natur zeigen

Die Medien berichteten, dass nun auch mit dem Bau der Fernkältezentrale in Wien am Franz-Josefs Kai und in der Dominikaner Bastei begonnen werden soll. Für die Natur ist dies wahrlich kein Grund, um zu jubeln. Denn das kostbare Wasser aus dem Donaukanal soll für die Kühlung von Gebäuden verwendet werden. Das danach stark erhitzte Wasser soll anschließend wieder in den Donaukanal zurückgeleitet werden. Dies bedroht den Lebensraum unserer Fische und anderer Wasserbewohner massiv.


Donaukanal so warm wie Amazonas


Aber außer einer Handvoll Fachleuten registriert das leider niemand, das muss sich ändern. Neben vielen anderen Faktoren schadet auch der Klimawandel unseren Wasserlebewesen. Rheophile – also strömungsliebende – Fische haben einen höheren Sauerstoffbedarf. Je wärmer aber das Wasser wird, umso weniger Sauerstoff kann es aufnehmen. Jetzt schon erreicht der Donaukanal in den Tropensommern Temperaturen über 25 Grad  Celsius. Solche Temperaturen haben tropische Flüsse wie z.B. der Amazonas. Das ist bereits für viele heimische aquatischen Artenlebensbedrohend, für Fische aber auchfür Kleinlebewesen wie Flohkrebse.

"Das Flusswasser zusätzlich mutwilligaufzuheizen zeigt von absoluter Verantwortungslosigkeit der geschundenen Umwelt gegenüber", mahnt der ÖKF Präsident Helmut Belanyecz. 

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
1 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen