Ray-X war in Wien unterweX

2Bilder

Liebe LeserInnen,

Ray hat mich heute ins Kaffeehaus eingeladen und mir einen Aperol-Spritz spendiert für meine Mühen.
Jetzt bin ich zwar etwas beschwipst weil ich sehr wenig Alkohol trinke, aber dafür fällt es mir vielleicht noch leichter einen Artikel für ihn zu verfassen.
Ray war, wie er mir erzählt hat, gestern erstmals außerhalb von Wiener Neustadt unterweX.
Er besuchte Wien und stattete dort zwei Unternehmen einen Anstandsbesuch ab.
In einer großen Buchhandlung, auf der Mariahilfer Straße gibt es eine Art Kaffeehaus in welches es Ray-X nach Buchsuche und diversen anderen Tätigkeiten verschlagen hat.
Er hat dort übrigens auch ganz diskret seine Visitenkarte hinterlassen.
Dieses Lokal ist bekannt und gehört zu einer großen Kette, welche sich mit Höchstpreisen auf Speisen und Getränke wahrscheinlich eine goldene Nase verdient meinte er. Andererseits was soll es, wenn der Konsument schnell versorgt werden will und das auch noch in einer Buchhandlung und er bereit ist diesen Preis zu bezahlen, dann ist ja alles gut.
Ray hatte beschlossen ein Frühstück einzunehmen da ihm der Magen nach einer scheinbar längeren Nacht ordentlich krachte.
Gleich beim Betreten des Lokals wurde Ray recht freundlich gegrüßt, er setzte sich an einen gemütlichen Tisch mit Ausblick auf die Geschäftsstraße. Er behauptet zwar immer, was Andere machen interessiert Ihn nicht, aber scheinbar dürfte das nicht stimmen, wozu sollte er sonst auf die Straße schauen wollen? Egal, ist ja nicht mein Bier.
Also Ray saß an dem Tisch und dann, passierte zuerst einmal nichts, gar nichts, dieses Nichts dauerte einige Zeit, obwohl ein MA ihn bereits im Visier hatte. Nach einem weiteren Nichts, welches so ca. 10min dauerte kam der MA dann zu ihm, um nach seiner Bestellung zu fragen. Ray bestellte, wie er mir flüsterte so eine Art Spezialfrühstück, stolzer Preis von € 7,9 wobei natürlich da schon einiges geboten wurde.
Es gab laut Ray-X einen Bagel und ein Croissant, zwei Scheiben Käse und eine Scheibe Schinken, eine Portion Butter und eine Portion Marmelade, Orangensaft und Café Latte (allerdings in halber Größe).
Ray hat zum selben Preis im Raum Wiener Neustadt bereits ein mehr als doppelt so großes Frühstück zu sich genommen, hier sei Witetschka löblich erwähnt. Wie Ray-X mir schilderte soll es dort sehr gemütlich sein, aber auch das Italian oder wie dieses Café heisst erwähnt er immer wieder. Mir persönlich liebe LeserInnen scheint, er hält sich gerne in diversen Lokalitäten auf.
Zurück zu Ray-X und seinem Wiener Erlebnis.
Also Satt wurde er nicht wie er mir sagte, aber genießbar war das Ganze im Endeffekt.
Der MA servierte recht freundlich und lieferte auch die später bestellte heiße Schokolade recht prompt, hier fand Ray nichts zu meckern.
Was ihm besonders gefiel, war die durchaus vorhandene Freundlichkeit der drei anwesenden MA. Eine Vorgesetzte, welche sich offensichtlich während seiner Anwesenheit über die Buchhaltung oder Bestellungen hermachte (Ray vermutete dass diese Dame eine Führungskraft war, da MA bei ihr rückfragten), hatte ihn weder begrüßt, noch verabschiedet, allerdings war die Nase, wie er mir sagte, sehr tief in den Zetteln verschwunden und das ganze somit entschuldbar.
Ray-X hatte Spaß, aber vor allem fand er die Idee gut, in einer großen Buchhandlung auch gemütlich Etwas schlürfen oder beißen zu können. Er traute sich nicht ganz von einer Kundenoase zu sprechen, aber für ihn war dieses Lokal weit entfernt von der Servicewüste.

Ray’s zweites Unternehmen war eine Schuhhandlung die er rein Interessehalber aufsuchte, da er sich für eine Art Barfußschuhe interessierte.
Dieses rein äußerlich grüne Geschäft war Ray gut bekannt und wirkte extrem modern auf unseren Landburschen. Er wurde bereits im Erdgeschoss freundlich von zwei MA begrüßt und machte sich, da seine Adleraugen ein Schild mit der Aufschrift Herren und Sport 1 Stock entdeckt hatten, auf in den ersten Stock. Die Stiegen rannte er, obwohl ich ihm das nicht glaube, hinauf wie er mir sagte und wühlte sich dann sogleich durch Berge von Schachteln die allerdings nur imaginärer Gestalt waren, denn alles war ordentlich und sauber. Auch hier grüßten ihn die MA sofort, er hatte sicher drei MA getroffen und im EG nochmals zwei, ein ganz schöner Haufen Leute. Ray-X durchstöberte Regal für Regal und wurde nicht fündig.
Schlussendlich blieb ihm nichts Anderes übrig, als eine der MA zu fragen ob denn diese speziellen Schuhe hier vorrätig seien. Die MA entschuldigte sich und meinte: „Leider führen wir diese Schuhe nicht“ und verwies Ray-X an ein Sportgeschäft.
Ray hatte als er mir die Geschichte erzählte noch glänzende Augen (Ich glaube von den hübschen Damen) er behauptete allerdings stock und steif, dass er schlicht begeistert von der Freundlichkeit in diesem Geschäft war.
Hier hatte Ray-X eine Kundenoase gefunden und das mitten in der Großstadt. Soweit Ray sich erinnern konnte, hatte er auch ein Kärtchen hinterlassen, drapiert auf einem Schuhkarton, wer weiß ob es jemand gefunden hat?
Liebe LeserInnen, liebe UnternehmerInnen, liebe Führungskräfte und vor allem auch liebe Fans von Ray-X, ich hoffe Ray spürt seinen Drink nicht so sehr wie ich meinen und er kommt gut zu seinem nächsten Objekt, ich für meinen Teil und für heute, beende die Schreiberei und wünsche Ihnen einen wunderschönen morgigen Feiertag.

Genießen Sie ihn und machen Sie etwas draus.

Herzlichst Ihr Christian Derflinger im Auftrag von Ray-X

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das Verwöhn-Hotel liegt mitten im idyllischen Gasteinertal.
8

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne einen Aufenthalt im 4-Sterne Hotel Bismarck in Salzburg

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 07.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen