17.09.2014, 19:58 Uhr

+++ Top-Lehrlinge im Wettkampf-Fieber +++

Wiener Neustadt: Amuse Bouche Payer Piroska | Bei der Vorausscheidung vom bundesweiten „Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche überzeugten die Jugendlichen mit beeindruckenden Leistungen in Küche und Service. Die unabhängigen Fachjuroren aus Spitzenhotellerie und Top-Gastronomie zeigten sich begeistert vom Fachwissen und –können der TeilnehmerInnen.

Die Top-Lehrlings-Teams der Spitzenhotels Palais Hansen Kempinski * Hotel de France * Imperial * Steigenberger Herrenhof * Sacher Wien * Sacher Salzburg * Villa Seilern * Falkensteiner qualifizierten sich mit ihren exzellenten Leistungen für die nächste Wettkampfrunde am 6. Oktober in der Wiener Tourismusschule Bergheidengasse.

Bereits zum 7. Mal entsenden österreichische Spitzenhotels ihre kulinarischen Nachwuchsstars aus Küche und Service zum spannenden Team-Wettkampf von Amuse Bouche.

Die traditionelle zweitägige Auftaktveranstaltung in Salzburg versetzte die Top-Lehrlinge in Wettkampfstimmung. Bürgermeister Dr. Heinz Schaden eröffnete offiziell den „Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche im Schloss Mirabell. Die Möglichkeit, bei dem exklusiven Empfang im Marmorsaal mit Partnern aus Industrie und Wirtschaft erste Kontakte zu knüpfen begeisterte die Jugendlichen. Zur Sache ging´s dann in der Tourismusschule Klessheim, in der das Amuse Bouche Team die Wettkampfaufgaben erstmals bekannt gab.

Kurz darauf hatten die engagierten Top-Lehrlinge in Wien das erste Mal die Möglichkeit, sich der exklusiven Amuse Bouche VIP-Community als GastgeberInnen vorzustellen. Beim Sommerfest im einzigartigen City Garden des „Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel“ netzwerkten sie mit Top-Hoteliers und SpitzengastronomInnen.

Die ArbeitgeberInnen unterstützten ihre Top-Lehrlinge während der intensiven Trainingszeit bei den Vorbereitungen für die Vorausscheidung in der Tourismusschule Bergheidengasse.

Auf die Posten, fertig, los! - Die Vorausscheidung

Wettkampf-Station Küche
Bis zum letzten Augenblick war es in der Küche spannend: Die Top-Lehrlinge hatten 1 Stunde Zeit, um aus einem – bis auf die Bachforellen von Silbersponsor CERNYs - nicht vorab bekanntgegebenen Warenkorb je 2 Portionen Salat als Vorspeise und ein Fischgericht mit Beilagen als Hauptgericht für die Jury zu kreieren.

Fachjury Küche : Werner MATT, Doyen der neuen Küche in Österreich; Sascha FERSTL (Hotel InterContinental Wien, Küchenchef); Stefan RESCH (Park Hyatt Wien, Küchenchef); Johann SCHWARZ (Arcotel Kaiserwasser, Küchenchef); Christian RAAB (Raab-Catering, Inhaber), Stefan HIERZER (Theatergastronomie, Inhaber); Robert WANKO (Max-Catering, Betriebsleiter); Jury-Koordinator und Mitbegründer von Amuse Bouche: Eduard Mitsche

In diesem Zeitrahmen absolvierten die Top-Lehrlinge Service verschiedene Praxis-Stationen:

Wettkampf-Station „Österreichischer Wein“

Auf die Posten, fertig, los! - Die Vorausscheidung
Service-Weltmeister Erwin Putzenbacher-Klinser zeigte sich begeistert von dem großen Know-How der Top-Lehrlinge und den vielfältigen Kenntnissen über die Weine, Winzer, aber auch Details wie Lage, Boden, Speisenempfehlungen,... Fachjuror Service-Weltmeister Erwin Putzenbacher-Klinser, Werzer´s Hotel Resort, Pörtschach

Wettkampf-Station „Das perfekt gezapfte Bier“

Ein Glas heller Freude war bei der Wettkampfstation Bier nicht genug: Drei Gläser mussten innerhalb der vorgegebenen Zeit perfekt gezapft werden - gewertet wurde die korrekte Gläserhaltung, die perfekte Haubenqualität aber auch theoretisches Fachwissen. Fachjuror: Mag. Wolfgang Peterka, BrauUnion Österreich AG

Wettkampf-Station „Spirituosen-Sensorik“

Eine gute Nase und Fachwissen waren bei der Station Spirituosen-Sensorik obligat. Das Training in den Sommermonaten machte sich bezahlt - die Top-Lehrlinge erzielten bemerkenswerte Ergebnisse bei dieser Wettkampf-Station! Fachjuror: Heinrich Ortner, Experte für Etikette, Stil und Gastlichkeit

Wettkampf-Station „Kaffeespezialitäten“

Die Top-Lehrlinge überzeugten bei der Zubereitung von "Wiener Melange "und "Latte Macchiato" mit perfekter Crema und Milchschaum ebenso wie mit dem fachlich korrekten Umgang mit der Siebträgermaschine der Firma FRANKE Coffee Systems. Top-Lehrling Service Natalie Vogt, Team Vienna Marriott Hotel, brillierte mit ihrer Leistung und erreichte den Tagessieg. Fachjuror: GD Franz Nicka, Gesundheitsressort Bad Tatzmannsdorf

Wettkampf-Station „Das perfekte Sekt-Service“

Sekt-Service ist nicht gleich Sekt-Service! Von der Haltung über die Präsentation bis hin zum perfekten Service waren die Top-Lehrlinge gefordert. Top-Lehrling Ines Dostal, Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel, erreichte die volle Punktezahl und freute sich über den Tagessieg! Fachjuror: Josef Königslehner, Gasthaus zum Elefanten

Team-Wettkampf-Station Theorie

Multiple-Choice-Test mit fachspezifischen Fragen aus den Bereichen Küche, Service, Hygiene, Gästebetreuung und vieles mehr! Gar nicht so einfach... aber dennoch: TOP-Ergebnisse der TeilnehmerInnen!!! Fachjuroren: Mag. Alexandra Gorsche und Heimo Jessenko

Team-Wettkampf-Station Englisch

Die Challenge: 'Präsentieren Sie Ihr Vorausscheidungsmenü auf Englisch' - und das mit dem - bis auf die Bachforellen von Silbersponsor CERNYs vorab NICHT bekanntgegebenen Warenkorb!!! Fachjuror: Mark Lewis Catering Company Brok, Präsident F&B Manager Club Wien

Team-Wettkampf-Station Finalmenü

Kreieren Sie Ihr 4-gängiges Finalmenü - Rezepturen, Weinbegleitung, Bestellungen, fachspezifischer Live Act, Tischdekoration,... So lautete eine weitere der Vorausscheidungs - Wettkampfaufgaben!!! Abzugeben war das Menü im Vorfeld schriftlich (mit Fotos) Top-Menüs!!, so das Urteil der Fachjury: Werner MATT, Doyen der neuen Küche in Österreich; Stefan HIERZER (Theatergastronomie, Inhaber); Robert WANKO (Max-Catering, Betriebsleiter); Hans Voldrich, Jury-Koordinator und Mitbegründer von Amuse Bouche: Eduard Mitsche

Sponsoren 2014

Der „Wettkampf der Top-Lehrlinge 2014“ wird durch Sponsoren aus der Wirtschaft finanziert. Sponsoren 2014 sind u.a.: Party-Verleih Frankl, R&S Gourmet Express, CERNYs, Globe, Julius Meinl, Diversey Care, Haubi´s, Zipfer, Raps, iSi, BWT water+more, Schlumberger, Nestlé Professional, Rational, Salesianer, Wiesenland, Wiener Städtische

Die Top-Lehrlinge repräsentieren die Spitzenhotels:

Le Méridien, Hotel Imperial, Hotel Bristol, Hotel Sacher Wien, Hotel de France, Vienna Marriott Hotel, Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel, Hilton Vienna, Hilton Vienna Danube Waterfront, Steigenberger Hotel Herrenhof, Grand Hotel Wien, Palais Hansen Kempinski, Sofitel Vienna Stephansdom, Falkensteiner Hotels & Residences, Tauern Spa Kaprun ein Hotel der VAMED, Hotel Sacher Salzburg und Villa Seilern

STATEMENTS:
Marie-Luise Binder-Krieglstein, Top-Lehrling Service, Hotel Imperial
Sprecherin der Top-Lehrlinge von Amuse Bouche
„Beim „Wettkampf der Top-Lehrlinge“ von Amuse Bouche braucht man großen Teamgeist und muss wirklich füreinander da sein. Ich freue mich sehr, dass mein Teamkollege und ich den Einzug ins Finale geschafft haben! Wir waren im Vorfeld sehr nervös, die Juroren waren aber alle sehr nett. Wir haben mit vielen anderen Teams gesprochen, wir alle sind der Meinung, dass die Teilnahme am Wettkampf sehr viel Spaß macht und es sich auszahlt, dabei zu sein!“

Piroska Payer, Gesamtkoordinatorin von Amuse Bouche
„Wer die Chance hat, etwas zu bewegen, hat auch die Verantwortung, es zu tun. Seit nunmehr 7 Jahren bietet Amuse Bouche dem Leitspruch entsprechend engagierten Jugendlichen die einzigartige Gelegenheit, Fachwissen und -können unter Beweis zu stellen. Die Erfolge der Top-Lehrlinge sind der beste Beweis für die Bedeutung der Förderung und Unterstützung des Berufsnachwuchses für die gesamte Branche. Es geht nicht nur um einen spannenden Wettkampf, sondern darüber hinaus um eine nachhaltige Zusammenarbeit mit den Führungskräften von Morgen. Wir freuen uns schon heute auf einen spannenden Final-Wettkampf und wünschen allen Teams viel Erfolg!“

GD Peter Lorenz, Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel
„Eine solide Grundausbildung unserer Lehrlinge liegt uns ganz besonders am Herzen! Die Lehrlinge sind die Führungskräfte von Morgen unserer Hotels - eine gute Ausbildung ist die optimale Basis für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Die Erfolge der letzten Jahre zeigen, dass unsere Top-Lehrlinge durch die Teilnahme am "Wettkampf der Top-Lehrlinge" zu Höchstleistungen motiviert werden. Die Auszeichnungen für Kreativität und außergewöhnliche Teamarbeit unserer Lehrlinge bei den bisherigen Wettbewerben von Amuse Bouche bestätigen, dass wir in der Lehrlingsausbildung auf dem richtigen Weg sind. Diese Erfolge bestärken und liefern wertvolles Feedback."


Über Amuse Bouche – „Vom Top-Lehrling bis zum Top-Manager“
Seit nunmehr 7 Jahren organisiert Amuse Bouche, die außergewöhnliche Lehrlingsinitiative der Wiener Spitzenhotellerie, den „Wettkampf der Top-Lehrlinge“. Amuse Bouche wird von renommierten nationalen und internationalen Spitzenhotels und Top-Gastronomen aktiv unterstützt, die Zusammenarbeit mit namhaften Experten aus der Branche gewährleistet Berufsnachwuchsförderung auf höchstem Niveau. Der „Wettkampf der Top-Lehrlinge 2014“ von Amuse Bouche steht für fundierte Nachwuchsförderung in Küche und Service, hohe Wertschätzung des Berufsstandes und attraktive Karrierechancen. Die wichtigsten Veranstaltungen sind der „Wettkampf der Top-Lehrlinge“ und der „Gala-Abend von Amuse Bouche“ im Wiener Rathaus. Diese einzigartigen Events richten die Scheinwerfer auf die künftigen kulinarischen und touristischen BotschafterInnen Österreichs.

Rückfragehinweis:
Piroska Payer, Gesamtkoordination AMUSE BOUCHE
T: +43 664 138 65 10
E: piroska.payer@amuse-bouche.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.