Unteroffiziere in Ruhestand verabschiedet

Vzlt Walter Andres, Vzlt Herbert Schuhmacher, Vzlt Hubert Zulus, Obstlt Reinhard Lemp
  • Vzlt Walter Andres, Vzlt Herbert Schuhmacher, Vzlt Hubert Zulus, Obstlt Reinhard Lemp
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

ALLENTSTEIG. Am 21. März 2013 wurden in der Liechtensteinkaserne im Rahmen einer Pensionsantrittsfeier drei Unteroffiziere verabschiedet, die in den nächsten Wochen ihren Ruhestand antreten werden. Die offizielle Verabschiedung von den Herrn Vizeleutnants Hubert Zulus, Herbert Schuhmacher und Walter Andres wurde durch den Bataillonskommandanten Obstlt Reinhard Lemp durchgeführt. Dabei streifte er die dienstlichen Werdegänge der angehenden Pensionisten und sprach ihnen seinen persönlichen Dank für die Leistungen und das Engagement, dass sie im Laufe der Jahre in das Bataillon eingebracht haben aus. Er betonte dabei unmissverständlich, dass das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 4 mit ihrer Versetzung in den Ruhestand, drei verdiente und einsatzerfahrene Unteroffiziere verliert.
Der älteste der drei Unteroffiziere, Herr Vizeleutnant Hubert Zulus aus Altpölla war 26 seiner 41 Dienstjahre in der Liechtensteinkaserne stationiert und übte zuletzt die Tätigkeit des Wirtschaftsunteroffiziers in der zweiten Panzerhaubitzbatterie aus. Er war an Einsätzen in Ägypten und Zypern für das österreichische Bundesheer tätig. Der nächste im Bund, Herr Vizeleutnant Herbert Schuhmacher aus Gr. Siegharts war seit 1984 in der ersten Panzerhaubitzbatterie als Kommandant der Kommandogruppe in einer Schlüsselrolle der Batterie tätig. Bevor er mit dieser Aufgabe betraut wurde übte er in der Batterie die Funktionen eines Geschützführers und Vermessers aus. Der jüngste des Trios, Herr Vizeleutnant Walter Andres aus Reinsbach war von 1974 bis 2001 als Kanzleiunteroffizier in der Stabskompanie und am Kommando AAB 4 tätig und seit 2002 als S2 Unteroffizier am Kommando des Aufklärungs- und Artilleriebataillons für Angelegenheiten der Sicherheit betreffend verantwortlich.
Die drei Herren beteiligten sich in ihrer Funktion an zahlreichen Katastrophen- und Sicherungseinsätzen in Österreich. Die an sie gestellten Aufgaben wurden mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Engagement pflichtgetreu erfüllt. Die Soldaten des Aufklärungs- u. Artilleriebataillon 4 aus Allentsteig und Horn wünschen den drei Herren alles Gute und viel Gesundheit für ihren wohlverdienten Ruhestand.

Autor:

Bernhard Schabauer aus Zwettl

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.