17.03.2017, 09:16 Uhr

Zwettler Budget einstimmig beschlossen

Bau und Finanzierung der Stadthalle Zwettl wurden im Jahr 2016 abgeschlossen. (Foto: Stadtgemeinde Zwettl)

Finanzstadträtin Andrea Wiesmüller konnte dieses Mal alle Parteien überzeugen

ZWETTL (bs). Im Rahmen der Gemeinderatssitzung in Zwettl am Dienstag, 14. März 2017 wurde auch das Budget von 2016 verabschiedet. Demnach beträgt der Schuldenstand laut Finanzstadträtin Andrea Wiesmüller (ÖVP) 15,889 Millionen Euro. Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung jedes Zwettler Gemeindebürgers von 1.439 Euro. Im Vergleich dazu waren es im Jahr 2006 1.501 Euro.

Einstimmiger Beschluss

Durchwegs überraschend kam dann die Zustimmung aller Parteien. Die Grünen hoben besonders positiv die Rückabwicklung der "Gemeinde-GesmbH" sowie den Bau und die Finanzierung der Stadthalle Zwettl hervor.
Die Verschuldung von knapp 16 Millionen Euro entspricht bei einem Gesamtjahreshaushalt von knapp 32 Millionen Euro rund 50 Prozent eines Jahreseinkommens.
Im Jahr 2016 konnte neben der Durchführung einer Sondertilgung von 236.000 Euro auch eine Investitionsrücklage in der Höhe von 880.000 Euro gebildet werden.
Die größten Ausgaben entfielen auch im vergangenen Jahr mit rund 33 Prozent auf öffentliche Einrichtungen, Wirtschaft und Toursimus sowie Dienstleistungen und mit rund 20 Prozent des Haushaltes den Bereich Gesundheit und Soziales. Mit rund 15 Prozent folgen Bildung und Sport, rund zwölf Prozent nahmen die öffentliche Verwaltung und Sicherheit in Anspruch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.