20.04.2016, 11:39 Uhr

Der runde Turm von Schwanberg im neuen Licht

In die Rondell Gallery in Schwanberg ziehen am 11. und 12. Juni 2016 Kunst und Design ein.

In der Rondell Gallery schlägt ein starkes Herz aus Stein...


Die „Rondell Gallery“ ist ein Kultur- und Begegnungszentrum in Schwanberg. Rondell bezeichnet einen steinernen Rundturm, der als Mittelpunkt steht. Im 17. Jahrhundert war der imposante Bau Bestandteil einer Befestigungsanlage, heute übt er als öffentliche Einrichtung eine verbindende Funktion aus.

(jf). Das Kultur- und Begegnungszentrum wurde 2015 nach dem Konzept des Schwanberger Künstlers Bruno Wildbach, Altes und Neues zu verbinden, realisiert und seiner Bestimmung übergeben. Das Gebäude besteht aus zwei Ebenen, einer Terrasse und einem Freibereich.
Am 11. und 12. Juni 2016 präsentieren sich in der Rondell Gallery Künstler, Designer, Biovermarkter und Gastronomen. „Ziel ist es, eine möglichst breite Produktvielfalt anzubieten“, betont Heinrich Pansi als Initiator und Organisator des 1. Kunst- und Designmarktes im Rondell Schwanberg. „Willkommen sind alle, die in den Kategorien Kunst, Produkt- und Möbeldesign, Mode, Schmuck, Accessoires, Lifestyle, Fotografie und Grafik tätig sind, sowie originelle Biovermarkter.“ Die Zahl der Aussteller ist mit 24 limitiert. Anmeldungen können bis 30. April unter www.heinrichpansi.at erfolgen.
„Die persönliche Anwesenheit der Aussteller sichert den direkten Kontakt und angeregte Gespräche mit den Besuchern“, so Pansi, der mit Foto auf Glas vor Ort sein wird. Die Architektin und Designerin Caroline Czapka zeigt auch textile Möbel (sitzamsack.at), die Kauffrau Ute Brauchart sorgt neben anderen für kulinarisches Wohlbefinden.

Bildbeschreibung:



Fotos: Josef Fürbass
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.