19.09.2016, 10:37 Uhr

Schulbeginn - NMS Schwanberg versucht neue Wege

Drei spannende Beobachtungstage für die Erstklasser.

Viele Wünsche gibt es hier immer wieder zu berücksichtigen wie Wohnregion, Elternwünsche, Kinderwünsche…und so manche mehr. Alle Schulen versuchen Jahr für Jahr die für sie beste Lösung zu finden.
In der NMS Schwanberg wollten heuer Direktorin Karin Auer und die Klassenvorstände Gudrun Vogl, Barbara Jauk und Johanna Kiegerl einen völlig neuen Weg gehen. Sie wollten die Kinder ausschließlich nach sozialen Kriterien und Aspekten in die vorgesehenen drei Klassen einteilen. Wer verhält sich wie in der Gruppe – wer ist Führungspersönlichkeit – wer ein guter Mitarbeiter – wer braucht häufig Hilfe – wer kann mit wem besonders gut – wo liegen Stärken und Schwächen - bei welcher Zusammensetzung besteht Konfliktpotenzial?
Um diese Auswahl optimal treffen zu können, wurde schon zu Schulschluss beschlossen, zusammen mit dem Lerninstitut Memory in der ersten Schulwoche Beobachtungstage durchzuführen, d.h. drei Sozialpädagogen des Institutes arbeiten drei Tage lang mit allen Kindern (53) wobei Klassenvorstände sowie das ganze Schulstufenteam nach genauen Vorgaben beobachten.
Und es war ein total lustiger, interessanter und spannender Schulbeginn für die Kinder, die sich bei vielen ausgewählten Gruppenspielen bestens kennenlernen konnten, viele neue Freunde fanden und der kommenden Klasseneinteilung offensichtlich recht entspannt entgegensahen. Auch die LehrerInnen waren beeindruckt von der Arbeit der Sozialpädagogen und auch von der Tatsache, wie gut sie die Kinder aus der Position des Beobachters kennenlernen und Beziehung zu ihnen aufbauen konnten.
Am Donnerstag Nachmittag wurde dann in einer ausführlichen Auswertungsrunde die Zusammensetzung der einzelnen Klassen besprochen und beschlossen. Der Freitag war der erste Schultag für die Kinder und ihre Klassenvorstände in ihren Klassen und es war ein sehr harmonischer Tag für alle Beteiligten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.