21.04.2016, 10:25 Uhr

Präsidentschaftskandidat Dr. Andreas Khol in übervoller Florianihalle

Groß Sankt Florian: Wahlkampffinale in der Florianihalle |

"Who is Who" der VP-Spitze beim Wahlkampffinale

Über 800 Besucher des Bundespräsidenten-Wahlkampffinales bestätigten, dass es bei der VP doch möglich ist, Massen zu vereinen. Unter der gekonnten "Regie" von VP BezObmann NRAbg Werner Amon - zusammen mit Hausherrn Bgm Alois Resch- fanden sich Politiker und VP-Getreue aus der West-Süd und Oststeiermark in Groß St. Florian ein, um ihrem Präsidentschaftskandidaten Dr. Andreas Khol ihre Unterstützung zu bekunden. AltBgm Hermann Kröll war sogar aus Schladming angereist, aus dem Süden LAbg a. D. Hans Stoisser , mit Heimvorteil BM a. D. Martin Bartenstein und LtPräs a. D. Reinhold Purr. Klubobmann Reinhold Lopatka, LR Hans Seitinger, LR und Klubobmann Christopher Drexler, LGF Detlef Eisel-Eiselberg, LAbg Peter Tschernko, Steir.Seniorenbundchef Gregor Hammerl mit LGF Friedrich Roll, Steir.Gdebundchef LAbg Erwin Dirnberger , BezGdeBundchef Bgm Josef Niggas mit zahlreichen Bürgermeistern aus der süd-west-und östlichen Steiermark, BR Ernst Gödl, AK-Motor Franz Gosch, Grazer Senioren-Stadtgruppenobmann Ernest Schwindsackl, BB-DirStv Markus Habisch , ja sogar "VP-Revoluzzer" ExLR Gerhard Hirschmann u. v. m. waren gekommen, um Dr. Andreas Khol- in Begleitung seiner Gattin sowie Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und LH Hermann Schützenhöfer zu empfangen.
In ganz besonders netter Art machte dies der 9-jährige Felix, Sohn von NRAbg Amon, der der "Glückliche" war, einen Blumengruß an Heidi Khol zu überreichen. Die Marktmusik Groß St. Florian tat dies auf ihre Weise, indem sie den Lieblingsmarsch von Dr. Khol- den "Bozener Bergsteigermarsch" intonierte und alle - vor allem beim Refrain "Heidi, Heidi Heido".... (wie der Vorname der Gattin von Dr. Khol) kräftig mitsangen.
Und nach den motivierenden Worten der VP-Granden in der übervollen Halle waren schließlich alle der Meinung, dass dies erst das 1. Wahlkampffinale für Khol gewesen sei und zur Stichwahl wieder alles mobilisiert wird, getreu dem Spruch von Mitterlehner : "Man muß dabesein, wenn die Post abgeht".
Das "ensemble WILDBACHER" ließ diesen stimmungsvollen Abend ausklingen.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.