20.06.2016, 10:13 Uhr

Abschlussparty für den SC Stainz-Nachwuchs

Man sieht: Der SC verfügt über Nachwuchskicker mit Österreich-Format
Stainz: Sportplatz |

Obmann Peter Wohlgemuth und Nachfolger Kurt Moser als Gastgeber für die jugendlichen Kicker.

„Damit wird die Saison erst komplett“, begründete Neo-Obmann Kurt Moser die Einladung der Nachwuchsspieler zum Grillfest am vergangenen Samstag auf dem Sportplatz. Angesprochen waren die Spieler von U7 bis U12 im Rahmen der Spielgemeinschaft Schilcherland, es gesellten sich aber auch die von Stainz-Trainer Wolfgang Naterer betreuten Akteure der Spielunion-U14 dazu.
In seiner Begrüßung bedankte sich der scheidende Obmann Peter Wohlgemuth bei allen Mitwirkenden in der sportlichen Administration des Nachwuchsbetriebes. „Es geht um ihre sinnvolle Freizeitbeschäftigung“, hob er die Zahl von achtzig bis einhundertzwanzig zu betreuenden Jugendlichen hervor. Der Erfolg kann sich aber sehen lassen: Seit 2009 wurden sechs Meistertitel von den Youngstern eingefahren. „Wir haben den geburtenschwachen Jahrgängen Rechnung tragen müssen“, erklärte er die Kooperation mit der Spielgemeinschaft bzw. –union Schilcherland.
Ein Blick zur Ersten: „Da haben wir uns mehr erhofft“, haderte Wohlgemuth mit dem verpassten Aufstieg in die Gebietsliga. Der sollte nun in der kommenden Saison gelingen, die Vorbereitung dafür laufen auf Hochtouren. Ein wichtiges Detail: Der Hauptplatz wurde überarbeitet und gedüngt, um zum Herbststart bereit zu sein. Der Trainingsbeginn steht ebenfalls: 4. Juli, 19 Uhr.
Seinen Dank an die Verantwortlichen drückte auch Bürgermeister Walter Eichmann aus. „Ohne Idealismus ist das alles nicht zu schaffen“, gratulierte er dem gesamten Team zu seinem Engagement.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.