16.04.2016, 21:19 Uhr

In der Schülerliga geht es an das Eingemachte

Die NMS Stainz blieb tor- und punktelos

Finalturnier in Hollenegg: Die ersten drei spielen in der Landesmeisterschaft weiter.

Beim Spieltag der Gruppe A in Groß St. Florian waren nach dem Ausfall der NMS Preding die Schulteams von Groß St. Florian, Schwanberg und Stainz im Einsatz. Im Auftaktspiel landeten die Hausherren mit dem 6:0 gegen Stainz den Topsieg des Tages. Auch in der Partie gegen die NMS Schwanberg I kamen die Stainzer zu keinem Torerfolg. Das 0:4 konnte auch der blendende Torhüter Daniel Edler nicht verhindern. Das Spitzenspiel zwischen Groß St. Florian und Schwanberg I wurde seinem Ruf gerecht. Das 3:0 für die Einser wirkt eindeutig, bei mehr Effektivität der Florianer Angreifer wäre aber mehr drinnen gewesen.
Das Turnier in Eibiswald wurde – nachdem sich Wies aus dem Bewerb zurückgezogen hat – ebenfalls mit drei Teilnehmern gespielt. Und wie in Groß St. Florian kristallisierte sich mit dem Hausherrn NMMS Eibiswald ein Favorit heraus, der alle seine Spiele gewann. Im ersten Spiel gegen die Zweier aus Schwanberg holten Fabian Weisch & Co. ein 2:0. Lange Zeit spielte Schwanberg II gegen Deutschlandsberg gefällig mit, in der Gesamtschau entspricht das 4:0 für Bezirksstädter aber dem Spielverlauf. Mit großer Spannung wurde das Entscheidungsspiel Deutschlandsberg II gegen Eibiswald erwartet. Nach dreißig Minuten hieß der Sieger durch das 4:2 Eibiswald, das mit seinen Torchancen deutlich effektiver umging. Die Torschützen: Raphael Kiefer 2, Jonas Leitinger, Fabian Weisch 3 (Eibiswald), Nikolaus Kleindienst-Brence, Stefan Leitinger, Lucas Reiser, Julian Sommersguter 3 (Deutschlandsberg). Am Mittwoch spielen die beiden Gruppen in Hollenegg um den Bezirksmeistertitel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.