04.04.2016, 08:45 Uhr

JAZ West U17 unterliegt dem GAK klar

Die GAK-Angreifer (hier Kingston Nyanney, links) waren nicht zu halten. (Foto: Franz Krainer)

Im Duell zweier Fußball-Ausbildungszentren fiel die Kugel klar auf „rouge“.

Standortbestimmung für das JAZ West in der Landesligameisterschaft der U17-Teams: Mit dem GAK kam einer der erklärten Meisterschaftsfavoriten ins Koralmstadion und die Gäste zeigten sich von ihrer besten Seite. Nach 90 Minuten und einem in jeder Beziehung überlegen geführten Spiel setzten sich die Grazer glatt mit 6:0 (4:0) durch. Die technische Überlegenheit der Gäste war augenscheinlich, auch spielerisch und taktisch zeigten die im Durchschnitt um ein Jahr jüngeren Kicker des GAK eine überzeugende Leistung. Gegen die temporeich agierenden Gäste reichte es für das JAZ West trotz viel Kampfgeist nur zu Teilerfolgen. Trainer Franz Lambauer anerkannte die Überlegenheit der Grazer, merkte aber an, dass der Zusammenschluss von vier Vereinen (Groß St. Florian, Deutschlandsberg, Frauental, Eibiswald) für eine gedeihliche Arbeit eine Reihe von Problemen aufwirft. „JAZ-spielberechtigte Spieler sitzen bei ihren Vereinen in der Meisterschaft oft auf der Bank, bei unseren Spielen fehlen sie aber als Leistungsträger, das muss sich ändern.“ GAK-Coach Thomas Rupp hat dagegen ein Luxusproblem: eine Reihe junger Spieler der zweiten GAK-Kampfmannschaft könnten in seiner U17 spielen, doch Rupp setzt eher auf die junge Garde, was da und dort zu Unstimmigkeiten führt.

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.