13.10.2016, 12:09 Uhr

Familie Mauthner gewinnt Follow me Award 2016

WKO Präsident Josef Herk, die Wirtsleute Elisabeth und Rupert Mauthner, Wirtschaftskammer Deutschlandsberg Regionalstellenleiterin Maria Deix und Wirtschafts-Landesrat Christian Buchmann bei der Übergabe. (Foto: Fischer)

Elisabeth und Rupert Mauthner gewinnen die Kategorie „Familien-Nachfolge“ beim Follow me Award 2016

SCHWANBERG. „Follow me“ ist eine Gemeinschaftsinitiative der Wirtschaftskammer Steiermark im Gründerland Steiermark.
Gefördert wird die Initiative vom Wirtschaftsressort des Landes Steiermark durch die Steirische Wirtschaftsförderung SFG.
Gemeinsam begleiten sie Unternehmer und Nachfolgende und sorgen für einen erfolgreichen betrieblichen Generationenwechsel.

Mit dem „Follow me Award“ werden Betriebe ausgezeichnet, die den Generationenwechsel vorbildlich geschafft haben. „Die Familie Mauthner beweist viel Geschick dabei, die erfolgreichen Traditionen fortzuführen und immer wieder mit g’schmackigen Ideen die Gaumen zu überraschen“ erklärt Margareta Maria Deix, Leiterin der WKO Regionalstelle Deutschlandsberg, die Nominierung.

Die Familie Mauthner blickt auf eine besonders lange Tradition der Fleischerei zurück. Bis 1600 lassen sich die Wurzeln zurückverfolgen. Das ist einerseits ein starkes Fundament, darf die aktuellen Produkte aber nicht in der Vergangenheit festhalten. Und so weiß der jüngste Nachfolger in der Familie, Rupert Mauthner jun., sehr genau, mit welcher Qualität und welchem Geschmack er die Wünsche seiner Kunden erfüllt.

Auch im Jahr 2016 wurden in der gesamten Steiermark aus rund tausend Betriebsübergaben zwölf herausragende Übergaben/Nachfolgen aus verschiedenen Branchen und Regionen nominiert.
Aus dem kombinierten Voting wurden Elisabeth und Rupert Mauthner aus Schwanberg zum beliebtesten Nachfolger in der Kategorie „Familien-Nachfolge“ aus der gesamten Steiermark gekürt.
Die Jungunternehmer haben das bestens eingeführte „Hotel zur alten Post“ sowie den Fleischereibetrieb von Rupert und Ulrike Mauthner übernommen.


Ein Tipp vom Nachfolger

„Nur wenn die Eltern immer investiert haben, lässt sich ein Betrieb vernünftig an die nächste Generation übergeben. Der Markt ist schwer genug. Da muss das Fundament von Absatz und Frequenz schon stimmen“ – so lautet der Tipp von Nachfolger Rupert Mauthner.

WKO Präsident Josef Herk und Landesrat Christian Buchmann übergaben in der Grazer Stadthalle den Follow me – Award 2016 und gratulierten gemeinsam mit WKO Regionalstellenleiterin Margareta Maria Deix sehr herzlich zur Auszeichnung und wünschten viel Erfolg für ihre unternehmerische Tätigkeit.
Die „Hauswürstel“ sowie der „Rohschinken“ aus dem Hause Mauthner mundeten allen Verkostern ausgezeichnet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.