24.04.2016, 20:54 Uhr

Raiffeisenbank Lieboch-Stainz setzt auf Nachhaltigkeit

Investieren in Nachhaltigkeit ist ein gutes Ruhekissen, meint Referentin Sylvia Kubicek (Foto: KK)
Stainz: Dachbodentheater |

Wertpapier-Informationsabend mit Referentin Sylvia Kubicek im Dachbodentheater.

Das rund 350 Jahre alte Dachbodentheater im Seiler-Krois Haus und seine Nutzung auf kultureller, sozialer und ärztlicher Ebene nannte Verkaufsleiter Michael Lipp in seiner Begrüßung als gutes Beispiel für Nachhaltigkeit. Die Überleitung zum Wertpapier schaffte er mit der Betrachtung, dass ein Sparbuchguthaben von 10.000 Euro nach heutigem Zinsniveau in fünf Jahren um 670 Euro weniger an Wert besitzt. Da müsse es, so seine Schlussfolgerung, doch bessere und nachhaltigere Lösungen geben.
Diese Lösungen aufzuzeigen war Aufgabe von Sylvia Kubicek, Referentin von Raiffeisen Capital Management. Die zunächst hinterfragte, ob die Zeiten tatsächlich so stürmisch seien wie allgemein angenommen. „In den 70-er-Jahren sprach man vom Staatsbankrott“, präsentierte sie Schlagzeilen aus den Tageszeitungen. Der Aktienindex der letzten Jahrzehnte zeige aber trotz aller Rückschläge, Konjunkturdellen und Haushaltsdefizite eine positive Entwicklung.
Wie also sein Geld anlegen? „Fonds, ganz besonders mit Nachhaltigkeitsgarantie, bieten sich besonders an“, strich die Referentin das Wesen von Fonds, die ihr Engagement auf viele Bereiche und Projekte verteilen, heraus. „Die Entscheidung trifft immer der Kunde“, sprach sie die Risikobereitschaft des Käufers an. Der müsse entscheiden, ob er einer festverzinslichen Rente oder einer Veranlagung in Aktien den Vorzug gibt. Was man sehr wohl in Anspruch nehmen solle, sei die kompetente Beratung in einer Raiffeisen-Bankstelle, in der aus verschiedenen Vorschlägen ausgewählt werden könne.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.