23.03.2016, 00:00 Uhr

Anrufsammeltaxi für Bezirk

Ein Anrufsammeltaxi mit fixen Haltestellen wie hier in Eggersdorf soll für den ganzen Bezirk kommen. (Foto: KK)

Projekt "GUSTmobil" soll im April starten. Eine Gesamtlösung für Gesamt-GU wird angestrebt.

Wie die WOCHE Graz-Umgebung Süd bereits mehrmals berichtet hat, besteht der Wunsch nach verbesserten und flexiblen Systemen im Raum rund um Graz bereits seit Längerem. Einige Kommunen aus dem Bezirk Graz-Umgebung, wie Vasoldsberg oder Eggersdorf bei Graz (siehe Skizze), haben bereits bisher ein eigenes Anrufsammeltaxi installiert. Nun soll unter dem neuen Namen "GUSTmobil" ein Leitprojekt als Bezirks-Gesamtlösung umgesetzt werden.

"Es ist an der Zeit"

"Es ist an der Zeit, vom Reden ins Tun zu kommen", sagt Initiator Bundesrat Ernst Gödl. Vor allem in peripheren Siedlungsgebieten der Region sei mit den üblichen Systemen geführter öffentlicher Verkehr kaum sicherzustelllen. Dies führe natürlich zu einer stärkeren Abhängigkeit des eigenen Pkw. Pendler nach Graz, aber auch die Mobilität zwischen den Kommunen im Bezirk seien dadurch eingeschränkt. "Ein flexibler, nachfrageorientierter öffentlicher Nahverkehr soll die Möglichkeit in allen Teilen des Bezirks attraktiver und umweltfreundlicher machen und muss zudem auch kostengünstig und leistbar sein. Daran arbeiten wir", führt Gödl weiter aus. Im April soll das Projekt in seine Startphase gehen. "Mit der Einführung dieses Micro-ÖV-Systems wird für die Bevölkerung der öffentliche Verkehr wieder einen wesentlichen Schritt attraktiver. Positiv dabei ist, dass trotzdem auf individuelle Bedürfnisse der Gemeinden eingegangen wird", unterstreicht Landtagsabgeordnete Renate Bauer die Wichtigkeit des Projekts. Die Finanzierung erfolgt übrigens über einen gemeinsamen Fonds aller teilnehmenden Kommunen. Die Koordination übernimmt das Regionalmanagement Steirischer Zentralraum. Auch eine Erweiterung auf den Bezirk Voitsberg wäre laut den Verantwortlichen denkbar.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.