28.09.2016, 09:58 Uhr

JACK Quartett

Wann? 09.11.2016 20:00 Uhr

Wo? MUWA, Friedrichgasse 41, 8010 Graz AT
(Foto: Foto: Shervin Lainez)
Graz: MUWA | Christopher Otto: Violine
Austin Wulliman: Violine
John Pickford Richards: Viola
Kevin McFarland: Violoncello

John Zorn: The Remedy of Fortune (2014)
Pierre Boulez: aus: Livre pour quatuor: Ia + Ib + IIIa + IIIb + IIIc + V + II
Horatiu Radulescu: String Quartet No. 5 „before the universe was born“, op. 89 (1990-95)

Die Kritik schwärmt von ihnen als „superheroes of the new music world“ (Boston Globe) und „the go-to quartet for contemporary music, tying impeccable musicianship to intellectual ferocity and a take-no-prisoners sense of commitment.“ (Washington Post). Und auch Preise wie der Lincoln Center's Martin E. Segal Award, New Music USA's Trailblazer Award und CMA/ASCAP Award for Adventurous Programming sowie Konzerte in den renommiertesten Konzerthäusern und bei Festivals rund um den Globus (von Carnegie Hall und Lincoln Center, Wigmore Hall, Muziekgebouw, IRCAM, Kölner Philharmonie, Lucerne Festival, La Biennale di Venezia bis Suntory Hall, Bali Arts Festival, Festival Internacional Cervatino und Teatro Colón) bezeugen die außergewöhnliche Qualität der JACKs. Die vier Musiker haben u. a. beim Arditti Quartet, Kronos Quartet, Muir String Quartet und auch Mitgliedern des Ensemble Intercontemporain unter der Leitung von Pierre Boulez bei der Lucerne Festival Academy studiert und sind nunmehr selbst die erste Anlaufstelle und Wunschbesetzung für viele zeitgenössische Komponisten, wenn es um die (Ur-)Aufführung ihrer Werke geht. Über die vergangenen Jahre haben sie mit so einigen der prominentesten wie innovativsten Zeitgenossen zusammengearbeitet: von Helmut Lachenmann, Steve Reich über Georg Friedrich Haas, Matthias Pintscher, Chaya Czernowin, Simon Steen-Andersen bis hin zu John Zorn u.v.a.m. Bei „open music“ in Graz können die Weltstars nunmehr im „Exklusiv“-Rahmen des kleinen, höchst feinen Museums der Wahrnehmung „hautnah“ erlebt werden.
www.jackquartet.com

Kartenpreis: € 15.- / 10.- (ermäßigt) / 5.- (für MusikstudentInnen mit Ausweis an der AK)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.