28.09.2016, 10:12 Uhr

Raoul Björkenheim eCsTaSy

Wann? 02.12.2016 20:00 Uhr

Wo? Stockwerk, Jakominiplatz 18, 8010 Graz AT
(Foto: Foto: Stefan Bremer)
Graz: Stockwerk |

Raoul Björkenheim e-guitar & viola da gamba
Pauli Lyytinen saxophone
Jori Huhtala bass
Markku Ounaskari drums

Raoul Björkenheim – “force of nature“, “shamanistic intensity“, berückende Geschwindigkeit, schillernde Klangfülle und Klangfarbenpracht ... – in finnischer Quartettbesetzung erstmals in Graz: eCsTaSy!
Spätestens seit den späten 80er Jahren und der legendären Formation Krakatau zählt Raoul Björkenheim zu den spannendsten Musikerpersönlichkeiten nicht nur des hohen Nordens. Er selbst versteht sich als investigativer Gitarrist mit Background in Rock, Jazz und experimenteller Musik, nachzuhören inzwischen auf mehr als 30 eigenen Einspielungen.
Seine Experimente mit 6- und 12-saitigen Gitarren, verschiedenen Tunings, die Kultivierung der expressiven, oft als schamanistisch und rituell beschriebenen Qualitäten seines Spiels führten zu einem ganz persönlichen, hoch differenzierten Sound, einem eigenständigen Stil. Schon früh schätzten nicht nur Jazzgrößen wie Bill Laswell oder der finnische Maestro des Free Jazz, Edward Vesala den Absolventen des renommierten Berklee College of Music in Boston, spielte Björkenheim mit kubanischen und senegalesischen Bands, später auch mit der äthiopischen Sängerin Gigi. Nebst Kollaborationen mit Musikern wie Toshinori Kondo, Anthony Braxton, Elliott Sharp, Ronald Shannon Jackson oder Lukas Ligeti, Komponisten wie Paul Schütze und Bandprojekten wie dem Scorch Trio, Blixt oder Triad erhielt er auch als Komponist zahlreiche Aufträge und Auszeichnungen und unterrichtete über viele Jahre beispielsweise an der Sibelius Akademie in Helsinki.
In seinem seit 2010 bestehenden Bandprojekt eCsTaSy versammelt Björkenheim drei weitere finnische Kometen des Free Jazz und verwandter Orbits: Drummer Markku Ounaskari, Saxophonist Pauli Lyytinen und den Bassisten Jori Huhtala. Jazztimes über die aktuelle auf Cuneiform Records erschienene CD “Out Of The Blue“: „Critics have heaped lavish praise on guitarist Raoul Björkenheim’s curious brand of improvised jazz, and understandably so, even if commonly drawn parallels (Ayler, Coleman, Coltrane, Mahavishnu, Hendrix, Fela, et al.) only serve to underscore the audacious yet ultimately elusive nature of his music… Out of the Blue is clearly the sort of recording that offers new discoveries and fresh perspectives with each spin.”
http://raoulbjorkenheim.com/ + www.raoulbjorkenheimecstasy.net

Kartenpreis: Einzelticket: € 15.- / 10.- (ermäßigt) / 5.- (für MusikstudentInnen mit Ausweis an der AK)
Kombiticket mit open music Konzert am 30.11. ebenfalls im Stockwerk: € 25.- / 15.- (ermäßigt)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.