18.05.2016, 05:19 Uhr

Vorfreude auf richtig enge Spiele

18 Siege aus bisher 22 Spielen: Meister GAK hat die Unterliga Mitte im wahrsten Sinne des Wortes gerockt. (Foto: GEPA)

Beim GAK wirft die Oberligasaison bereits ihre Schatten voraus.

Auf großen Plakaten wurde die To-do-Liste des GAK vergangenen Samstag in Weinzödl herumgereicht. 1. Klasse, Gebietsliga und nun auch die Unterliga wurden darauf abgehakt, die Gedanken drehen sich ab sofort um die Oberliga Mitte-West.
Zwar sind noch vier Runden zu spielen, nach dem 3:1 gegen Liebenau liegt die Plassnegger-Truppe aber uneinholbare 14 Punkte vor Feldkirchen. Spontan wurde das Meisterstück bereits unmittelbar nach Spielende gefeiert, die offizielle Titelparty gibt’s dann im Rahmen der letzten Partie daheim gegen Unterpremstätten.

Neue Spieler ante portas

"Im Idealfall haben wir bis zur Abschlussparty bereits die gesamte Kaderplanung für die Oberliga abgeschlossen", wirft GAK-Präsident Harald Rannegger einen Blick in die nahe Zukunft. Sowohl quantitativ als auch qualitativ ortet der "Boss" noch Veränderungsbedarf. "Die Oberliga ist ein Quantensprung. Auf uns warten viele enge und schwere Partien. Wir sind aber bereits seit der Winterpause mit Spielern in Verhandlung, ich bin optimistisch, dass wir in den nächsten Tagen und Wochen alles unter Dach und Fach bringen." Die Grundvoraussetzungen für eine weitere Erfolgssaison sind jedenfalls vorhanden. "Der Ehrgeiz von Mannschaft und Vorstand, für den GAK alles zu geben, ist vorbildlich. Das hat uns durch die Saison getragen."

C. Hofer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.