23.03.2016, 13:03 Uhr

ÖAMTC: Höhere Spritpreise zum Osterwochenende

Trotz höherer Spritpreise zu Ostern tanken die Österreicher heuer günstiger als im Vorjahr. (Foto: MEV Verlag GmbH)

Bis zum Karfreitag rechnet der ÖAMTC mit einer Preissteigerung von rund 1,5 Cent bei Diesel und Benzin.

ÖSTERREICH. Tanken bleibt dennoch günstiger als im Vorjahr: Eine Tankfüllung – 50 Liter – ist in der Karwoche 2016 um bis zu neun Euro günstiger als 2015. "Grundsätzlich also gute Nachrichten für alle, die mit dem Auto in die Osterferien fahren wollen", sagt Martin Grasslober vom ÖAMTC.

"Dennoch sollte man aufpassen, damit man nicht unnötig viel bezahlt – vor allem beim Stopp an einer Autobahn-Tankstelle geht der Preisvorteil gegenüber dem Vorjahr schnell verloren."

Tankstellen im Umland nutzen

Im Vergleich zum Umland sind die Dieselpreise auf der Autobahn um rund 30 Cent pro Liter höher, bei Benzin sind es sogar 33 Cent. Die Folge: Eine Tankfüllung abseits der Autobahn ist im Schnitt um zumindest 15 Euro günstiger. Wenn man gezielt Tankstellen mit Tiefstpreisen ansteuert, kann man weitere vier Euro sparen.

Tendenziell ist das Tanken im Osten weiterhin billiger als im Westen. "Und wer zu Ostern einen Kurzurlaub in Slowenien, Italien oder Kroatien plant, sollte den Tank möglichst noch in Österreich füllen", hält Grasslober fest. Vor allem im Vergleich zu italienischen Tankstellen kann man so sparen.

Tabelle Spritpreise

Das könnte Sie auch interessieren:

* Sommerreifen 2016: ÖAMTC lässt drei Modelle durchfallen
* Tirol: Sicher unterwegs im Osterreiseverkehr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.