20.09.2016, 10:44 Uhr

Der sterisiche Landtag konferiert jetzt via Video

Video-Star: Barbara Eibinger-Miedl konferiert mit dem Rechnungshof über Video. (Foto: VP-Landtagsklub)

Neues Besprechungsmodell spart Zeit und Geld

Seit der letztwöchigen Sitzung des Kontrollausschusses des Landtages gibt es auf ÖVP-Anregung eine wichtige Neuerung, die Land und Bund Geld und Zeit sparen wird: Anders als bisher üblich müssen Mitarbeiter des Rechnungshofes nämlich nicht mehr persönlich von Wien nach Graz reisen, wenn ein Rechnungshofbericht mit Steiermarkbezug im Ausschuss behandelt wird. Stattdessen werden diese einfach per Videokonferenz zugeschaltet. Das reduziert die Arbeitszeit beträchtlich, Reisespesen entfallen komplett. Angeregt hat die Neuerung ÖVP-Klubobfrau Barbara Eibinger-Miedl: „In Zeiten der modernen Kommunikationsmöglichkeiten ist eine persönliche Anwesenheit der Rechnungshofmitarbeiter wirklich nicht mehr notwendig“, so Eibinger-Miedl, denn: "In jedem größeren Unternehmen gehören diese digitalen Kommunikationskanäle mittlerweile zum Alltag. "
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.