28.09.2016, 10:10 Uhr

Das Jazz-Festival in Leibnitz steht bevor

Tia Fuller wird im Zuge des Jazz Festival Leibnitz am Samstag, dem 15. Oktober auf der Bühne stehen. (Foto: Foto: Keith)

Das Jazz Festival Leibnitz hat sich schon weit über die Landesgrenzen hinweg einen Namen gemacht.

Von 13. bis 16. Oktober ist es wieder so weit – dann geht das schon traditionelle Leibnitzer Jazz Festival über die Bühne. Gestartet wird das Festival wie schon in den letzten Jahren im Weinkeller auf Schloss Seggau. Den Auftakt bestreitet Hadar Noiberg aus Irland um 19 Uhr, nach ihr treten Chico Freeman und Heiri Känzig, ein Duo aus Amerika und der Schweiz, auf.

Jazz für Kinder

Am Freitag, dem 14. Oktober geht es bereits ab 10 Uhr im Kulturzentrum Leibnitz los. "Studio Dan" will dabei Jazz für Kinder zugänglich und verständlich machen. Einen zweiten Auftritt haben sie um 15 Uhr. Am Abend um 19.30 Uhr stehen mit "FAT" (Fabulous Austrian Trio) und "The Bad Plus" zwei renommierte Bands auf der Jazz-Festival-Bühne. "Gypsy Fire" und das "Tia Fuller Trio" werden am Samstag, dem 15. Oktober ab 19.30 Uhr das Publikum mit ihren musikalischen Darbietungen in ihren Bann ziehen. Den Abschluss macht "Vanessa Rubin & Band" am Sonntag, dem 16. Oktober um 13 Uhr im zauberhaften Ambiente des Weingartenhotels Harkamp.

Karten noch erhältlich

Karten, sowohl Einzelkarten als auch ein Festivalpass, sind noch im Büro von LeibnitzKult und unter der Telefonnummer 03452/76506 erhältlich. Das Jazz Festival ist in Leibnitz immer ein Highlight im Jahreskalender. Aber auch in der restlichen Zeit kann sich das umfangreiche kulturelle Programm sehen lassen. Zu verdanken ist dies unter anderem dem Verein LeibnitzKult und dem Naturparkzentrum Grottenhof.

Umfangreiches Angebot

Im Bereich zukünftige inhaltliche Ausrichtung ist das bestehende Kulturangebot mit LeibnitzKULT, Naturparkzentrum Grottenhof, Tempelmuseum Frauenberg sowie allen anderen Kulturvereinen in Leibnitz unter einen Hut zu bringen. Das Motto bei der Zusammenführung aller Kulturaktivitäten in Leibnitz nach der Gemeindefusionierung ist laut Leitenberger ganz klar: „Bestehende Kräfte, Kompetenzen und Wissen bündeln und unter ‚einem Dach‘ zusammenführen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.