Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Pflanzenkisterl-Aktion in Straß: Tauschen, mitnehmen oder abgeben.
1 4

Pflanzenkisterl Aktion der Grünen
Aktion Pflanzenkisterl für ein grünes Straß in Steiermark

Die Grünen Straß in Steiermark starteten die Aktion Pflanzkisterl und freuen sich über reges Interesse. STRASS in STEIERMARK. Nachdem aus eigener Erfahrung im Garten oftmals die Himbeer- oder Brombeersträucher überhand nehmen und eine Packung Saatgut meist mehr Samen enthält als im Garten Platz hat, laden die Grünen rund um Gemeinderätin Eva Schantl ein, von der Idee der Pflanzkisterl Aktion Gebrauch zu machen. Win-Win Situation Überzählige Pflanzen können in den Pflanzkisterln getauscht,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Bitte melden Sie, wenn Sie einen Juchtenkäfer sehen.
Aktion 2

Schutzprogramm Juchtenkäfer, Naturpark Südsteiermark
Der Juchtenkäfer braucht dringend Schutz

Nur noch vereinzelt kommt der Juchtenkäfer in der Region vor. Er braucht dringend einen Lebensraum. SÜDSTEIERMARK. Der Naturpark Südsteiermark ist in jeder Hinsicht schützenswert, und so zählt unsere südsteirische Kulturlandschaft mit ihren unverkennbaren Weinbergen, Wiesen, Wäldern, Äckern, Almen und Streuobstwiesen zu den wichtigsten Bausteinen. Gerade für die das Landschaftsbild besonders mitprägenden Streuobstwiesen konnte in den letzten Jahren im Naturpark Südsteiermark ein österreichweit...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Wagna blüht auf: Demnächst werden in der Marktgemeinde drei Hektar Blumenwiesen geschaffen.
2

Schutz der Artenvielfalt, Wagna
Wagna gibt der Biene eine wichtige Stimme

Der Gemeinde ist ein umweltschonender und verantwortungsvoller Umgang mit der Natur ein großes Anliegen. WAGNA. Die Marktgemeinde Wagna ist eine von wenigen Gemeinden in der Südsteiermark, die im öffentlichen Bereich gänzlich auf den Einsatz des sehr umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat verzichtet. "Umweltschutz muss aus Überzeugung und nicht aus wirtschaftlichen Gründen stattfinden. Wir verzichten in unserer Gemeinde seit 2017 auf Glyphosat", betont Wagna-Bgm. Peter Stradner. In der...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Anzeige
FH Joanneum in Kapfenberg: Studieren mit großen Zukunftsperspektiven.
Video

Studieren in Kapfenberg – FH JOANNEUM
Studieren mit großen Zukunftsperspektiven (+Video)

Ob Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, industrielle Mechatronik oder Umweltmanagement – von der Stadt Kapfenberg aus kann eine aussichtsreiche Karriere gestartet werden. Möchtest auch du erfolgreich studieren? Dann bewirb dich jetzt für ein Studium an der FH JOANNEUM Kapfenberg. An der FH JOANNEUM Kapfenberg bilden wir Expertinnen und Experten für die Bereiche, Informatik, Mechatronik, Industrial Management und Umweltmanagement aus. Kapfenberg ist Sitz vieler innovativer...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • WOCHE Bruck/Mur
Anzeige
1 2

Leibnitz
Umwelt und Klima

Wie Wirkungsvoll eine Fassadenbegrünung ist und zum Klimaschutz beitragen kann zeigt das Beispiel der MA 48 in Wien. Das Gebäude wurde vor 10 Jahren mit 17.000 Planzen begrünt. Die Stauden, Gräser, Lavendel und Kräuter wie Thymian schauen nicht nur gut aus, sondern schlucken auch Schall und erbringen die Kühlleistung von etwa 45 Klimageräten.

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Johann Krassnig
1 11

BUCH TIPP: His Holiness The Dalai Lama – "Der Klima-Appell des Dalai Lama an die Welt - Schützt unsere Umwelt"
Appell des Dalai Lama an die Welt

Klimaveränderung und Umweltkatastrophen machen den Planeten zu schaffen. Das Überleben der Menschheit steht auf dem Spiel! Der Dalai Lama (wird am 6.7. 85 Jahre) kämpft für eine lebenswerte Welt – auch weil er an die Wiedergeburt glaubt – und ruft dazu auf, unsere Verantwortung wahrzunehmen. Er appelliert an die Vernunft, mahnt zum nachhaltigen Lebensstil und spendet Mut und Zuversicht. Benevento Verlag, 138 Seiten, 10 € ISBN-13 9783710901010

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Fotovoltaikanlagen auf den Dächern sollen das Ortsbild prägen.
1 4

Fotovoltaik
Zur eigenen Anlage ohne Spießrutenlauf

Bürokratische Hürden bei Behördengängen wirken im Speziellen auf Private wie eine Hemmschwelle, wenn es darum geht, sich Fotovoltaikanlagen fürs Zuhause anzuschaffen. ÖVP, SPÖ und Grüne wollen jetzt gemeinsam Barrieren abbauen. Mit dem Ausstieg aus fossilen Brennstoffen bekennt sich die Landesregierung in ihrer Agenda Weiß-Grün zum Ausbau erneuerbarer Energien: Bis 2030 soll deren Anteil um 40 Prozent anwachsen.  ÖVP, SPÖ und Grüne werden nun aktiv. Nach niederösterreichischem Vorbild soll ein...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Für die Wirtschaftsdelegation unter der Leitung von Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl (M.) war in Kapstadt Netzwerken angesagt.
17

Green Tech
Der südafrikanische Markt im Fokus

Eine 20-köpfige Wirtschaftsdelegation unter der Leitung der steirischen Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl befindet sich gerade auf einer dreitägigen Netzwerktour in Kapstadt. Gemeinsam mit Unternehmern des steirischen Green-Tech-Clusters will man die Exportmöglichkeiten in Südafrika ausloten. Der 60-Millionen-Einwohner-Staat im Umbruch steht vor großen Herausforderungen in der Abfallaufbereitung, bei der Wasserversorgung sowie in Sachen erneuerbarer Energie. Das Umweltbewusstsein ist im...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Die Dokumentation "Lebenswertes Laßnitztal" zeigt die Gegend von der Klause bis zum Buchkogel mitsamt ihrer Entwicklung.
1 Video 4

Dokumentation
Laßnitztaler Kinofilm will Verbauung stoppen

Eine neue Dokumentation rückt "Lebenswertes Laßnitztal" in den Fokus und kritisiert den steigenden Bodenverbrauch. „Wenn man an die eigene Kindheit zurückdenkt, wo man gespielt hat und wie es jetzt dort ausschaut, hat jeder Verbauung erlebt“, sagt Marc Ortner. Diese Verbauung macht der Deutschlandsberger zusammen mit der Interessengemeinschaft „Harterwald Gleinz Zeierling-Süd“ und der Plattform „Lebenswertes Laßnitztal“ zum Thema einer Dokumentation. Im Mittelpunkt: die Entwicklung in unserer...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Lions; Politik und ihre Preisträger: Bereits im Vorjahr wurde der Nachhaltigkeitspreis vergeben.
1

Lobenswert
Lions Clubs starten große Nachhaltigkeits-Initiative

Ob es die Bilder aus Australien, jene vom Plastikmüll in den Weltmeeren oder andere verstörende Katastrophen sind: Klima- und Umweltschutz ist zum brennendsten Thema unserer Zeit geworden. Ernüchternd ist dabei leider der nach wie vor fehlende Zugang der politischen Verantwortlichen, um so wichtiger wird es sein, dass die Zivilgesellschaft entsprechende Zeichen setzt. Lions Clubs als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit Genau in diesem Bereich wollen die Lions Clubs in Österreich aktiv werden,...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl

Shoppen einmal anders
Kleidertauschen in der Pfarre Leibnitz

LEIBNITZ. Ressourcenschonend, nachhaltig und konsumbewusst: Zum Kleidertauschen wird Samstag, dem 5. Oktober in der Zeit von 9 bis 12 Uhr in den Pfarrsaal in Leibnitz eingeladen. Der Arbeitskreis "Ehe und Familie" freut sich über regen Austausch. Einfach Herbst- und Wintermode mitbringen und mit nach Hause nehmen.

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
2

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
V.l.: Edeltraud und Peter Reczek mit "Natur im Garten"-Beraterin Dr. Birgit Nipitsch.

Natur im Garten Steiermark
Auszeichnung für Privatgarten der Familie Reczek aus Lebring

In Lebring wurde der erste Privatgarten mit der "Natur im Garten Steiermark"-Plakette ausgezeichnet. LEBRING. Große Freude bei Peter und Edeltraud Reczek in Lebring: Für die besonders ökologische Bewirtschaftung ihres Privatgartens hat ihnen die Gartenexpertin Dr. Birgit Nipitsch die Auszeichnung „Natur im Garten Steiermark“ überreicht. Damit man diese Plakette an seine Gartentür hängen darf, müssen im Garten samt zugehörigem Areal einige wichtige Kriterien erfüllt werden. Blumenvielfalt,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
1 2

Vortrag "Bäume auf die Dächer – Wälder in die Stadt" von Conrad Amber
Ambers sehr interessanter Vortrag für mehr Grün in der Stadt

Conrad Amber hielt vor kurzem einen sehr interessanten Vortrag mit dem Titel „Bäume auf die Dächer, Wälder in die Stadt“, in dem es sehr viel Wissenswertes und Interessantes zu hören gab. Da ich mir sicher bin, dass die Themen Umwelt, Naturschutz, Klima und Feinstaub nicht nur für die wenigen Zuhörer dieses Abends ein Anliegen sind hier eine kurze Zusammenfassung. Amber erklärt in seinem sehenswerten und sehr informativen Vortrag z. B. „Den Wert eines Baumes“. Eine 100 jährige Buche hat 600.000...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Johann Krassnig
Umwelt- und Verkehrslandesrat Anton Lang übergab Frau Petra Schabiner aus Lebring einen nagelneuen E-Scooter.

„Meine Luft - Reine Luft“-Hauptpreis übergeben
Nagelneuer Elektro-Scooter geht nach Lebring

Die von Umwelt- und Verkehrslandesrat Anton Lang ins Leben gerufene und in Kooperation mit dem steirischen Verkehrsverbund bereits zum vierten Mal durchgeführte Aktion „Meine Luft - Reine Luft" war auch diesmal ein voller Erfolg. Im Zeitraum von Anfang Dezember 2018 bis Ende Februar 2019 wurde in allen steirischen `Öffis wieder an jedem Freitag das Stunden- zum Tagesticket. In der Vorweihnachtszeit galt dieser Vorteil sogar täglich. Ferner gab es wieder ein großes Gewinnspiel. „Damit haben wir...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Umwelt-Bewertungsschlüssel

Die Bewertung unserer Auto-Tests orientiert sich am tatsächlichen Testverbrauch, nicht an den Werksangaben. Die Bewertung ist absolut, ohne Berücksichtigung von Gewicht oder Größe des Fahrzeugs. Die/der Redakteur/in hat jedoch die Möglichkeit, das Fahrzeug um einen Stern auf- oder abzuwerten und dies im Text entsprechend zu argumentieren, falls ein sehr schweres/großes/leistungsstarkes Modell in Relation wenig Sprit verbraucht bzw. ein leichtes/kleines/leistungsschwaches Fahrzeug einen...

  • Motor & Mobilität
3

Lambert Schönleitner: Mit grüner Kraft für Umwelt und Kontrolle

Der steirische Klubobmann der Grünen, Lambert Schönleitner, im großen WOCHE-Interview. Ruhe und Optimismus strahlt er aus, auch wenn die Zeiten für seine Bewegung momentan so gar nicht einfach sind: Lambert Schönleitner, Klubobmann und Landessprecher der steirischen Grünen in einer Person – "das ist ein Luxus, das ist mir bewusst", weiß er um seine Position. Und er lässt auch gar nicht erst (fremdgesteuerte) schlechte Stimmung in der Steiermark aufkommen: "„Wir haben bei der Landtagswahl 2015...

  • Steiermark
  • Roland Reischl
Holzfreundlichste Gemeinde Österreichs gesucht!
1

Holzfreundlichste Gemeinde Österreichs gesucht

Ab sofort sind alle Gemeinden dazu eingeladen, ihre Projekte und Ideen zum Themenbereich Wald und Holz vor den Vorhang zu holen. In einem bundesweiten Wettbewerb wird bis Ende Juli 2017 die „Holzfreundlichste Gemeinde Österreichs“ gesucht. Bundesweit sind alle 2.100 Gemeinden dazu eingeladen, am Wettbewerb „Holzfreundlichste Gemeinde Österreichs“ teilzunehmen und ihre Projekte und Ideen zum Thema Wald und Holz einzureichen. Gesucht werden Städte und Gemeinden, die durch den vermehrten Einsatz...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Toyota Prius – in der vierten Modellgeneration benötigt der Hybridpionier 18 Prozent weniger Kraftstoff (l.).
1

Hybride spielen Vorteile bei häufigen Lastwechseln aus

Ö/D. Zum klassischen Hybrid, der Strom über den benzingetriebenen Generator und durch Nutzung von Bremsenergie erzeugt, hat sich der Plug-in-Hybrid gesellt. Alle Hybride spielen ihre Vorteile bei häufigen Lastwechseln, in Ballungsgebieten und auf kurvigen Landstraßen aus. Autobahn bei Richtgeschwindigkeit: akzeptabel. Die Umweltliste des VCD reiht den Toyota Prius ganz vorn. Verbrauch laut NEFZ-Test: 3 bis 3,3 Liter, laut Realverbrauchsplattform spritmonitor.de: 4,28. Ebenso gut: Toyota Yaris...

  • Motor & Mobilität
Škoda Citigo 1.0 G-TEC, einer der Erdgas-Drillinge aus dem Volkswagen-Konzern.

Tipp: Erdgas-Autos für die Stadtfahrer

Ö. Erdgas rechnet sich, so der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in seiner Umweltliste: "Der kleine Erdgas-Pkw rechnet sich finanziell im Vergleich zu den Benzinern bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 Kilometern nach etwa fünf Jahren." Bei größeren Pkw geht es schneller. Zudem kann heute schon aus Klärschlamm Biomethan erzeugt werden. Der VCD empfiehlt die Erdgas-Drillinge des VW-Konzerns: VW eco up!, Seat Mii 1.0 Ecofuel & Škoda Citigo 1.0 G-TEC. Für Familien und Vielfahrer: Golf...

  • Motor & Mobilität
BMW i3: Kundenauslieferung per Luftfracht.


Es obliegt dem Nutzer zu prüfen, ob Rechte Dritter an den Bildinhalten der beabsichtigten Nutzung des Bildmaterials entgegen stehen.

Mobilitätsmix: Wie öko ist die Elektromobilität?

OÖ/D. Für 2016 weist die Statistik Austria österreichweit 3.826 neu zugelassene reine Elektrofahrzeugen aus. Dabei lag im Bundesländer-Ranking Niederösterreich vor Oberösterreich. 2015 wurden 1.677 E-Fahrzeuge neu zugelassen, 2014 1.281. Im vergangenen Jahr waren damit 1,16 Prozent der 329.604 in Österreich neu zugelassenen Pkw vollelektrisch. Nicht als Zweitauto geeignet Geeignet sind Elektroautos laut Verkehrsclub Deutschland (VCD) weniger als Reiselimousinen, sondern eher als Fahrzeuge im...

  • Motor & Mobilität
Trauriger Jahresausklang. - Eine verantwortungslose Meute hinterließ auf einer Ackerfläche 36 Bier- und Energydrinkdosen, 3 Zigarettenpackungen und entleerte auch noch den Aschenbecher dezent dazu aus.  :-/  Der Leibnitzer Müllbaron legte eine Sonderschicht ein und machte die Sauerei bereits wieder weg.

36 Dosen auf 200m²

Wo: Kaindorf an der Sulm, Kaindorf an der Sulm auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Christian Gorinsek
Im Schatten der Gemeindearbeiter zieht der Müllbaron von Zeit zu Zeit los, um vereinzelt unachtsam weggeworfenen Müll einzusammeln.

Leibnitz ist eine saubere Stadt, Österreich ein schönes Land

Erst wenn man sich selbst einmal mit Müllzange und Sackerl auf die Straßen von Leibnitz begeben hat, bekommt man eine ungefähre Vorstellung davon wie dreckig es hier wäre, gäbe es nicht die Männer des Wirtschaftshofs, die das ganze Jahr über das Stadtbild pflegen. "In Österreich hat sich eine ordentliche, funktionierende Entsorgungsstruktur entwickelt, die man sicher nicht in jedem Land pflegt und kennt", stellt ein zufriedener Müllbaron fest. Er selbst hat während seiner Studienzeit kurz beim...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Christian Gorinsek
Was auf den ersten Blick aussieht wie hinterlassenes Werkzeug ist in Wahrheit eine Müllentsorgung auf niedrigstem Niveau. Neben dem Wasserschutzgebiet am Gralla Weg.

Muß das denn sein?

Wo: Wirtschaftshof Leibnitz, Südbahnstraße, 8430 Leibnitz auf Karte anzeigen

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Christian Gorinsek

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.