Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Aktionstag Leibnitz (v.l.): Kammerobmann Leibnitz Christoph Zirngast, Bezirksbäuerin Leibnitz Grete Kirchleitner, Seminarbäuerin Elisabeth Klein, Landjugendbetreuerin Magdalena Rauter, Beraterin der Landwirtschaftskammer Claudia Doppler.
2

Seminarbäuerinnen informieren Kunden in der Region

Bei steiermarkweiten Aktionstagen beraten Bäuerinnen und Bauern die Konsumenten über die Herkunftskennzeichnung. Zurletzt standen sie bei Spar in Vogau-Straß und Spar Eybel in Aibl Rede und Antwort. Kleine Einkaufsveränderung große Wirkung. Die Österreicher greifen zunehmend zu Produkten aus ihrer Region. Sie wissen: Auch in der Corona-Krise können sie sich auf die hohe Qualität heimischer Produkte verlassen. Doch bei der Produktwahl im Supermarkt sind viele mit dem großen Angebot...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Setzen sich für regionale Lebensmittel ein: Christoph Zirngast, Josef Fötsch, Grete Kirchleitner, Michael Temmel, Rudolf Schwarzl, Christian Polz, Angelika Wechtisch, Johann Schweinzger und Stefanie Riedler.

Regionale Lebensmittel schaffen Arbeitsplätze und stärken die Region

Um Bewusstseinsbildung ging es bei der Pressekonferenz, die anlässlich der "Woche der Landwirtschaft" im Lagerhaus Gleinstätten stattfand. Gestartet wurde gleich mit einer spannenden Zahl: Wenn jeder steirische Haushalt im Monat im Wert von nur 3,50 Euro mehr heimische statt internationale Lebensmittel kauft, schafft das in der Steiermark 500 neue Arbeitsplätze und 18 Mio. Euro an Wertschöpfung. "Heimische Landwirtschaft verursacht heimische Lebensmittel. Auf die Qualität der Produkte...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Präsident Franz Titschenbacher: Mit nur 3,50 Euro im Monat heimische durch internationale Lebensmittel ersetzen – so werden steiermarkweit 500 neue Arbeitsplätze geschaffen und die Regionen mit 18 Millionen Euro an Wertschöpfung gestärkt.

Regionale Lebensmittel schaffen Arbeitsplätze

Kleine Veränderung im Einkaufsverhalten hat große Wirkungen. Werden nur um ein Prozent mehr heimische Lebensmittel gekauft, schafft das Arbeitsplätze und stärkt die Region. Nach WIFO-Berechnungen heißt das konkret: Wenn jeder steirische Haushalt im Monat im Wert von 3,50 Euro mehr heimische statt internationale Lebensmittel kauft, schafft das in der Steiermark 500 neue Arbeitsplätze. Die Corona-Pandemie hat den Trend zu regionalen Lebensmitteln verstärkt. Die Bevölkerung hat die heimische...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer

Store-Checker decken auf
Kaum rot-weiß-rote Milch in Frischkäse und Mozzarella

Scharfe Kritik der Landwirtschaftskammer: Obwohl Österreich ein großes Milchland ist, überwiegt bei Frischkäse und Mozzarella die ausländische Herkunft. Schlechtes Ergebnis auch bei Butter: Ein erheblicher Teil des Angebotes hat lange Transportwege hinter sich, bevor es in die Supermarkt-Regale kommt. Die Kammer appelliert an die Konsumenten, bei Käse und Butter besonderes Augenmerk auf die heimische Herkunft zu legen. Für heimische Milchbauern deprimierend. Woher kommt die Milch in...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Kammerobmann Gerald Holler bedankt sich bei den Leibniterinnen und Leibnitzern.
1 2

Mehr Wertschätzung für die Bauern aus dem Bezirk Leibnitz

Die heimischen Bäuerinnen und Bauern freuen sich über mehr Wertschätzung für ihre Arbeit. „Auf den Höfen wird auf Hochtouren gearbeitet, die Bauern geben alles, um die Bevölkerung zu versorgen“, sagt Kammerobmann Gerald Holler. Die Corona-Krise macht deutlich, wie wichtig es ist, soweit wie möglich von globalen Märkten unabhängig zu sein. „Auch für die Zukunft muss es ein wichtiges Ziel sein, soviele Lebensmittel wie möglich im eigenen Land herzustellen“, sagt Bezirksbäuerin Grete...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Freuen sich über das Interesse der Zuhörerschaft (v.l.n.r.): Josef Reiter-Haas, Gerhard Dunst und Helmut Walch.

Humusaufbau im Boden
„Der Pflug gehört ins Museum!“

Ausreichend Humus im Boden der Äcker wie auch in den Hausgärten, bindet umweltbelastenden Kohlenstoff, hält das notwendige Regenwasser und schützt so auch gegen Abschwemmungen und Erosion. Das und vieles mehr um die Vorzüge eines entsprechenden Humusaufbaues im Boden, erfuhr eine interessierte Schar von Bauern und Gartenbetreibern im Gemeindesaal im Schloss Wildon von Gerhard Dunst aus der „Öko-Region Kaindorf“, der von sich selbst sagt, seit vielen Jahren vom „Kompostvirus befallen“ zu...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Die vier Kleinen durften bereits einen Blick in die „Bauernhof-Schatzkiste“ tun. Mit Josef Reiter-Haas von der „Grünen Börse“ (4. von links), mit dabei Schulleiterin Margarete Zöbl (rechts) mit Stellvertreterin Birgit Hochstrasser (links) und GR Robert Harmuß.
13

Jetzt auch an der VS Wildon: „Oink, mäh, muh“

Nach den Grazer Volksschulen erhielten nun auch die Kinder der Wildoner Volksschule eine „Bauernhof-Schatzkiste“ mit Unterrichtsmaterialien, zusammengestellt von der „ARGE Meister Steiermark“. Damit sie „heutige Landwirtschaft verstehen lernen“. Diese prallgefüllte Schatzkiste stellte die „Grüne Börse Weitendorf“, eine Gruppe engagierter Bauern, kostenlos zur Verfügung. Nun übergab ihr Obmann Josef Reiter-Haas sie an die Leitung der zehn Klassen und 200 Kinder umfassenden VS Wildon,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Anzeige
Mit dem selbstfahrenden Futtermischwagen von Ballemax sind die Vorteile der Totalmischration für alle Betriebe zugänglich.
Video 2

BalleMax
Einfacher füttern mit selbstfahrenden Futtermischwägen

Der Milchmarkt wird in den kommenden Jahren von einem stark zunehmenden Wettbewerb geprägt werden. Landwirtschaftliche Betriebe mit Tierhaltung müssen neue Wege finden, um ihre Tiere effizient, kostensparend und ohne körperliche Belastung des Menschen füttern zu können. Wenn aber der Betrieb zu klein ist, kommt ein herkömmlicher Futtermischwagen oft nicht in Frage. Der myMischer von BalleMax löst nicht nur dieses Problem: Er ist kompakt, wendig und erhältlich von 3,3 bis mittlerweile 10...

  • Stmk
  • Weiz
  • Simon Michl

Bauern im Steirerglück
Partnertag der Schweinebauern war wieder ein Hit

Wie schon in den letzten Jahren durfte das Unternehmen Steirerfleisch mit den beiden Geschäftsführern Karoline Scheucher und Alois Strohmeier auch heuer wieder zum Partnertag der Steirerglück-Bauern in die Fachschule Neudorf bei Wildon laden. Die Veranstaltungshalle war gut gefüllt, schließlich waren alle Anwesenden gespannt, wer in diesem Jahr die begehrten Steirerglück-Prämierungen mit nach Hause nehmen darf. 2019 zog man die spannende Preisverleihungen auch gleich vor - so wurden die...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva-Maria Leodolter
V.l.: Vize-Bgm Dietmar Schweiggl, Alt-Bgm. Vinzenz Lechner, Renate und Herbert Bauer, Bgm. -Wolfgang Neubauer, BB Obmann Georg Nickl, ÖR Josef Kowald.

Alles Gute zum 85. Geburtstag

ST. GEORGEN AN DER STIEFING. In St. Georgen a. d. Stiefing feierte Herbert Bauer die Vollendung seines 85. Lebensjahres mit seiner Gattin Renate und seiner Familie. Der Jubilar ist ein bekannter Landwirt, welcher sich als Schweinehalter und Obstbauer einen guten Ruf erarbeitet hatte. Heute noch liefert er wöchentlich seine Äpfel an verschiedene Abnehmer. Seine Freundlichkeit wird allgemein geschätzt. Herbert Bauer war beim Aufbau des Schweineerzeugerringes Wildon bemüht, viele kleinere Betriebe...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
1 5

Tag der offenen Stalltür im Betrieb Rumpf in Neudorf bei St. Georgen an der Stiefing
Dem Schwein auf den Rüssel geschaut

Schweine hautnah erleben konnten die interessierten Besucherinnen und Besucher beim heurigen „Tag der offenen Stalltür“ am Betrieb von Martha und Helmut Rumpf in Neudorf bei St. Georgen an der Stiefing. „Die Idee dahinter war, Menschen, die sonst nichts mit der Landwirtschaft zu tun haben und Schweinefleisch nur in Form von Schnitzel am Teller kennen, einen Einblick zu gewähren“, so Helmut Rumpf gegenüber der WOCHE. Wenn man bedenkt, dass 1974 der Preis für 1 kg Schweinefleisch gerade mal um...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva-Maria Leodolter
Jöbstl Bauerngut ist ein wichtiger Arbeitgeber für die Region (v.l.): GF Alois Strohmeier, GF Christian Hackl, Bgm. Reinhold Höflechner.

Ganz Europa blickt nach Straß: Auszeichnung für Jöbstl Bauerngut

Eine von der Londoner Börse initiierte Analyse stellt der Jöbstl Bauerngut GmbH in Straß beste Noten aus. Kürzlich flatterte von der Londoner Börse in Straß eine Nachricht ein, die selbst die beiden Geschäftsführer Alois Strohmeier und Christian Hackl vom Hocker riss: Die zum zweiten Mal durchgeführte Analyse von Klein- und Mittelbetrieben (KMU) in der EU reihte das südsteirische Unternehmen Jöbstl Bauerngut GmbH in der Gruppe „Food & Drink“ zu den am stärksten gewachsenen Unternehmen in...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Landwirtschaft in Frauenhand: 36 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe in der Steiermark werden von Landwirtinnen gemanagt.
1 2

"Bauer"-Frauen in der Landwirtschaft

Bauernhof in Frauenhand: Die WOCHE porträtiert Landwirtinnen zwischen Melkmaschine und Marketingstrategien. Das richtige Gespür für Tiere und Pflanzen, dazu noch viel Herzblut in der Vermarktung der eigenen Produkte, das zeichnet die unzähligen steirischen Bäuerinnen aus. Von den insgesamt rund 36.000 land- und forstwirtschaftlichen Betrieben in der Steiermark, sind wiederum 36 Prozent fest in weiblicher Hand (Quelle: Landwirtschaftskammer Steiermark).  Neben dem Einsatz für den eigenen...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Patrick Schneider ist passionierter Hobbylandwirt.
2 3

Zwei Emus bewachen Leutschach an der Weinstraße

Patrick Schneider hat zwei der australischen Laufvögel im Gehege. Patrick Schneider aus Leutschach/W. startet als Hobbylandwirt gerade voll durch. Der gelernte Tischler hat ein 1,3 Hektar großes Areal, in dem seine Tiere sich frei bewegen können. Von Gänsen, Puten bis hin zu Emus Hühnern und sogar Emus reicht die Palette. Bei seinen Schwiegereltern, der Fam. Kurmann, hilft er weiters bei der Schafzucht mit. Die Exoten aus Australien hat er zur Abwehr von Raubvögeln gekauft. "Sie sind schwer zu...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Im Sojafeld: Christian Taucher, Johann Vogljäger und Kammerobmann Gerald Holler.
2

Soja liegt voll im Trend

Die aktuelle Flächenstatistik zeigt: Der Trend beim Anbau geht weg von Getreide und hin zu Soja. Die Landwirtschaftskammer Leibnitz hat die neue Anbaustatistik für das Jahr 2017 veröffentlicht. Kammerobmann Gerald Holler und Mitarbeiter Christian Taucher informierten über die wichtigsten Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren. Mehr Soja angebaut "Besonders auffällig ist, dass sich die Anbaufläche von Soja von 740 Hektar auf 1.646 Hektar mehr als verdoppelt hat", so Holler. Genau...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
Die Naturpark-Protagonisten (v.l.) Obmann Reinhold Höflechner, Weinbauer Harald Lieleg, Bio-Weinbauer Otto Knaus, Bio-Weinbäuerin Katharina Lackner-Tinnacher, Obmann Herbert Germuth, GF Jörg Raderbauer, Landesweinbaudirektor Werner Luttenberger und Naturpark-GF Matthias Rode informierten.
2 38

Diskussionsabend in Silberberg: „Was schützt der Naturpark? Was nützt der Naturpark?“

Im Bildungszentrum für Obst- und Weinbau Silberberg ging es beim jüngsten Informations- und Diskussionsabend um den Nutzen des Naturparks für die Landwirtschaft und zukünftige regionale Perspektiven. Das Bildungszentrum für Obst- und Weinbau Silberberg war am 17. Jänner 2017 Schauplatz eines anregenden Abends. Der Naturpark Südsteiermark beschäftigte sich mit der Frage „Was schützt und was nützt der Naturpark?“ Heimische Weinbauern wurde damit der Nutzen des Naturparks für die Landwirtschaft...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Heribert G. Kindermann, MA

Grüner Filmabend im Dieselkino: "Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen"

Am 1.12.2016 war es wieder so weit: die Grünen aus Stadt und Bezirk Leibnitz luden wieder auf Freikarten zu einem gemeinsamen Filmabend mit anschließender Diskussion und Vernetzungsmöglichkeit ins Dieselkino ein. Das bunt gemischte Publikum, darunter diesmal u.a. auch ein FP-Gemeinderatskollege, Gäste aus Kanada, schillernde VertreterInnen von älteren und neueren "Aussteiger"-Höfen aus dem Leibnitzer Umland, ließ sich vom Schwung und dem Optimismus des sehr sympathischen französichen Films...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Maria Höggerl
Klausur SPÖ Bauern Steiermark: In der Bildmitte Josef Moosbrugger (gf. Vorsitzender der SPÖ-Bauern Steiermark) und LAbg. Renate Bauer.

Im Kampf gegen Milchpreisverfall

Neben der derzeitigen "ungerechten Förderungspolitik" waren auch die schlechten Zukunftsaussichten der kleinstrukturierten Landwirtschaft in Österreich und die existenzgefährdende Preissituation für die Milchbauern Thema bei der Klausur der SPÖ-Bauern Steiermark. Scharfe Kritik an der Milchpreissteigerung von zehn Cent pro Liter im Handel, von der nur ein Cent direkt den Milchbauern zu Gute kommen soll, kommt vom geschäftsführenden Vorsitzenden SPÖ Bauern, Josef Moosbrugger aus dem Bezirk...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Fit für die Zukunft: Werner Brugner, Franz Titschenbacher, Maria Pein
1

Steirische Bauern auf der Überholspur

Präsident Franz Titschenbacher startet Zukunftsprogramm Zwei Jahre lang hat der Strategieprozess der steirischen Landwirtschaftskammer gedauert, jetzt liegt das Ergebnis auf dem Tisch: „Mit 200 strategischen Zielen und 250 land- und forstwirtschaftlichen Leuchtturm-Projekten, deren Umsetzung ab sofort beginnt, trimmt sich die steirische Land- und Forstwirtschaft fit für das Jahr 2030“, unterstreicht Präsident Franz Titschenbacher die Bedeutung der Vorhaben. Besondere...

  • Steiermark
  • Roland Reischl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.