22.04.2016, 12:08 Uhr

Der Freizeitclub Wagna wanderte zu historischen Stätten

Zu Gast im Tempelmuseum (Foto: Flucher)
Archäologische Funde bezeugen, dass unsere südsteirische Region schon mehr als 6 Jahrtausende lang besiedelt ist. Kelten, Römer und viele andere Völker hinterließen ihre Spuren…

So konnte die Archäologie schon seit dem 19. Jahrhundert interessante Erkenntnisse aufzeigen. Bei vielen bekannt ist das Lapidarium im Schloss Seggau: Römische Gräbersteine aus Flavia Solva, die vor 1500 Jahren zur Errichtung des sogenannten Alten Turms (auch Römerturm genannt), einer Wehreinrichtung am Seggauberg, dienten, sind nach dem Abbruch des Turms im 19. Jahrhundert in die Schlossmauern integriert worden.

Neueste Funde erstaunen die Wissenschaft. Unter der Leitung des Archäologen Dr. Bernhard Schrettle brachten die Grabungen der letzten 10 Jahre viel Neues aus der Römerzeit ans Tageslicht. So bietet das kleine, aber feine „Museum Villa Retznei“ einen interessanten Einblick. Insbesondere aber faszinieren jene Funde, die 2015 am Frauenberg gemacht werden konnten, z.B. „Stillende Göttinnen“. Im neu gestalteten, „lebenden“ Tempelmuseum am Frauenberg fließen die aktuellen Funde in die Reihe der Exponate ein. Und einige ganz besondere archäologische Sensationen warten noch auf ihre öffentliche Präsentation. Die Historie unserer Umgebung könnte in ein gänzlich neues Licht gerückt werden.

Der Verein Forum Flavia Solva – Freizeitclub Wagna machte sich kürzlich mit Vereinsmitgliedern und einigen Gästen – 30 Personen zählte die Gruppe – im Rahmen einer „Frühlingswanderung“ auf den Weg zu unseren historischen Sehenswürdigkeiten in Retznei und am Seggauberg. Nach dem Mittagessen im Seggauer Schlosskeller und einer Umrundung des Leibnitzer Hausbergs entlang der Sulm führte die Wanderroute vorbei am „Eisernen Steg“ hinauf zum Frauenberg in das neu eingerichtete „Tempel“-Museum. Den Abschluss genossen alle Mitwanderer beim Buschenschank Assigal. Das gut organisierte Programm kam bei allen – besonders den Gästen aus Kärnten und aus Graz – sehr gut an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.