15.03.2016, 08:30 Uhr

Folderpräsentation: Psychotherapeuten im Bezirk Leibnitz und Bad Radkersburg vernetzen sich

(Foto: Nadine Wagner)
Die Psychotherapeuten im Bezirk Leibnitz und Bad Radkersburg haben sich zusammengeschlossen und einen gemeinsamen Folder herausgebracht.

Was ist der Sinn?
Wir möchten Menschen, die eine Psychotherapie suchen, die Möglichkeit geben, rasch einen passenden Psychotherapeuten in ihrer Nähe zu finden. Besonders wichtig ist diese Information auch für Ärzte, die somit ihren Patienten eine umfassende Broschüre mitgeben können, in der alle im Bezirk arbeitenden Psychotherapeuten angeführt sind. Der Folder lässt sich auch auf der Homepage des Steirischen Landesverbandes für Psychotherapie unter www.stlp.at im Bereich PatientInnen Information aufrufen.
Die Bevölkerung bekommt neben dem „Gesunden Netz“ einen guten Überblick über das psychotherapeutische Angebot der Region. Somit wird dem Hilfe Suchenden das Auswählen einer für ihn passenden Psychotherapeutin/eines passenden Psychotherapeuten erleichtert.

Warum Psychotherapie?
Die heutige Zeit stellt viele Anforderungen an Menschen jeden Lebensalters.
Manchmal überfordern uns Lebenssituationen. Das kann zu Burn-Out, Aggressivität, Depressionen, Angstzuständen, Süchten und vielem mehr führen.
Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten mit entsprechend langjähriger Ausbildung arbeiten nach den vom Bundesministerium für Gesundheit anerkannten wissenschaftlichen Verfahren.
Wir begleiten Sie in einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung auf Ihrem Weg zur Gesundheit und zur persönlichen Weiterentwicklung. Patientendaten und Probleme, die in der Psychotherapie besprochen werden, unterliegen der Verschwiegenheit.

Wem würden Sie eine Psychotherapie empfehlen?
Wenn sich jemand über einige Wochen traurig, niedergeschlagen, ängstlich, unkonzentriert fühlt, wenn man nicht mehr einschlafen oder durchschlafen kann, weil man zu viel grübelt, wenn man körperliche Beschwerden hat, für die sich keine medizinische Ursache findet,...wenn man sich in einer Lebenssituation befindet, die sehr belastend ist, wenn man das Gefühl hat, dass man es nicht mehr schafft, dann wäre es äußerst sinnvoll, rasch eine Psychotherapie zu beginnen.
Bei fortgeschrittenen Symptomen wie z. B. Depressionen, Angststörungen, Panikattacken, Burn-Out, Essstörungen, Süchten, schweren Lebenskrisen ist Psychotherapie unbedingt notwendig.

Vielen Menschen ist eine Psychotherapie zu teuer, was sagen Sie dazu?
Die Krankenkassen beteiligen sich mit unterschiedlichen Beträgen an den Kosten für Einzel- und Gruppenpsychotherapie. Weitere Zuschüsse können über die Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenreferate, Sozialämter etc. beantragt werden.
Die Kassen stellen darüber hinaus eine begrenzte Anzahl vollfinanzierter Plätze für Menschen zur Verfügung, die aus sozialen Gründen die Psychotherapiekosten nicht selber tragen können. Es ist aber auch wichtig, das Bewusstsein, dass einem die eigene Gesundheit etwas wert sein sollte und es sich lohnt, in diese auch zu investieren (auch finanziell), zu schaffen.
Näheres erfahren Sie beim Steirischen Landesverband für Psychotherapie (Tel. 0316 / 37 25 00) und bei Ihrem/Ihrer PsychotherapeutIn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.