30.08.2016, 11:44 Uhr

Künstler greifen für Pferdegnadenhof in Wildon zum Mikro

Ein eingespieltes Team: Emanuel Wenk und der gutmütige Prinz.

Zum ersten Hoffest mit Benefiz-Musikprogramm wird am 25. September von 10 bis 20 Uhr auf den Pferdegnadenhof Edelweiss in Wildon geladen.

Viel hat sich bewegt, seitdem der Pferdegnadenhof Edelweiss mit Emanuel Wenk im Juni auf das Anwesen der Trabrennbahn in Wildon übersiedelte. Doch die noch zu leistende Arbeit für den Vollbetrieb ist sichtlich groß. Unwetter und orkanartige Sturmböen hatten zuletzt großen Schaden angerichtet und so wurden auch im Aufbau befindliche Unterstellplätze wieder zerstört. Doch das friedliche Miteinder von Pferden, Esel, Schweinen, Katzen und Hund entschädigt offenbar für alles. "Ich bin fast täglich hier am Hof und die Arbeit macht mir Spaß", erzählt Lukas Hofer, während er ein Katzenbaby streichelt und es draußen schon wieder hagelt, blitzt und donnert.
Nach ersten bürokratischen Hürden und teilweise auch kritischen Stimmen aus dem Ort atmet Emanuel Wenk auf: "Der Amtstierarzt war da und bescheinigte uns, dass die Tierhaltung hier am Gnadenhof in Ordnung ist. Unterstützung, die dringend gebraucht wird, gibt es mittlerweile von mehreren Seiten. "Sieben Edelweiss Juniors sind am Hof aktiv und auch Wildoner Gemeinderäte und der Tourismusverband haben Unterstützung zugesagt", ist Wenk dankbar und betont: "Nach dem schweren Unwetter im August war auf Initiative von Bürgermeister-Gattin Sabine Walch und GR Gabriela Schwabl sogar die SPÖ als Ersthelfer vor Ort, damit die Pferde wieder auf die Koppel konnten."

Zwei Gästezimmer

Mehrere Tierfreunde, vorzugsweise aus dem Wiener Raum, haben auch in den Sommerferien am Gnadenhof mitgeholfen. In den Dienst der Tiere stellte sich zulezt Starmania-Teilnehmer Peter Pikl, der am Samstag im kleinen Café ein gelungenes "Wohnzimmer-Konzert" gab.
Viel Arbeit gibt es noch bis 25. Sepember zu erledigen. In der Zeit von 10 bis 20 Uhr wird zum ersten Benefizkonzert mit den Künstlern Marc Andrae, Selina, Walter Guttberg und den Alpen Yetis geladen. Weiters wird es u.a. einen Weinstand vom Weingut Cramer und eine Versteigerung zugunsten der steirischen Tierschutzvereine geben. "Marc Andrae unterstützt den Pferdegnadenhof schon länger und hat die Musiker für die Veranstaltung innerhalb von drei Tagen organisiert", dankt Wenk allen, die sich am Pferdegnadenhof in den Dienst der guten Sache stellen. "Futterspenden werden jederzeit gerne entgegengenommen und besonders dringend benötigen wir eine Baugitterabsperrung. Aber bitte die Tiere nicht eigenständig über den Zaun füttern sondern zu uns kommen", bittet Wenk.

Mehr zum Pferdegnadenhof Edelweiss in Wildon
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.