02.05.2016, 15:51 Uhr

Unterschiedliche Kulturen feierten gemeinsam in Wildon

(Foto: KK)

Jüngst fand ein musikalisch-kulinarischer Abend im Schloss Wildon statt.

Unter der künstlerischen Leitung von Birgitta Pakisch-Wetzl präsentierten unterschiedliche Künstler dem bunt gemischten Publikum ein abwechslungsreiches Programm. Der erste Teil war klassisch und volksmusikalisch geprägt und wurde von der Chorgemeinschaft Wildon, Kerstin Feltz-Köstler, den Geschwistern Winter, Jugendchor Wildon, Pfarrer Mussi & friends, Max Neubauer und einem Bläserensemble des Musikvereines Wildon gestaltet. Im zweiten Teil sorgten dann das Maqsum Trio, Kurti’s Jazzpartie, Lawn Valley-Music und Rock aus Weitendorf für eine rockige, lockere Unterhaltung, bei der die ZuschauerInnen auch mit Begeisterung mittanzten.

Wildoner spielten für Wildoner und setzten sich damit für das Zusammenleben verschiedener Kulturen in Wildon ein. Dabei zeigte sich, dass die Herkunft an diesem Abend keine Rolle spielte. Sowohl Asylwerber als auch schon lange in Wildon lebende Menschen tanzten gemeinsam und feierten ein fröhliches Fest. Daneben gab es genügend Gelegenheiten, orientalische und einheimische Spezialitäten zu genießen und die AsylwerberInnen von Wildon näher kennen zu lernen.

Der Reinerlös dieses Abends kommt den Aktivitäten der Plattform „Gemeinsam in Wildon“ zugute, die bedürftige WildonerInnen und AsylwerberInnen, die in Wildon leben, unterstützt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.