31.05.2016, 08:00 Uhr

Mit Hilfe der Kiwanier

Beim Charity-Gartenzauber konnte eine Spende von 12.000 Euro an das SOS-Kinderdorf Stübing übergeben werden. (Foto: KK)

Gleich mehrere Aktionen für einen guten Zweck organisierte der Kiwanis Club Leoben im Bezirk.

LEOBEN, TROFAIACH. Beim Kiwanis Club Leoben steht die Pflege menschlicher Beziehungen und die Erbringung humanitärer Dienste im Mittelpunkt. Das bewies der Club kürzlich wieder durch zahlreiche Aktionen.

Integration mit Helmen
Um den Jugendlichen aus Syrien und Afghanistan, die im Stockschloss Trofaiach untergebracht sind, eine sichere Fahrt auf ihren neuen Fahrrädern zu ermöglichen, organisierten die Damen des Kiwanis Clubs Helme und Warnwesten. Josef Missethon erklärte dabei, wie wichtig die aktive Integration der Flüchtlinge in die Gesellschaft ist und wie gerne sie sich auch aktiv einbringen. (Zum Beitrag)

Charity-Gartenzauber
Eine weitere wohltätige Aktion des Clubs war der Kiwanis-Charity-Gartenzauber. Am Schloss Friedhofen wurde zum siebenten Mal die Gartenmesse für einen guten Zweck ausgerichtet, dessen Erlös zwei Charity-Aktionen zu Gute kommt: Zum einen das Projekt "Heilstollen Oberzeiring", bei dem an Asthma leidenden Kindern mit einer Begleitperson ein mehrwöchiger Kuraufenthalt ermöglicht wird und zum anderen ein erlebnispädagogisches Sommerprojekt des SOS-Kinderdorfs Stübing. Mario Edler übernahm stellvertretend für das SOS-Kinderdorf den Scheck über 12.000 Euro.

Auf Besuch
Zu einem informativen Austausch besuchte der Kiwanis Aktion Club den Leobener Bürgermeister Kurt Wallner. Dabei stellte Präsident Valentin Höber den gesamten Club vor, erzählte von vergangenen Veranstaltungen und zukünftigen Vorhaben. Ein Höhepunkt dabei werden die Special Olympics sein, bei denen Höber selbst teilnehmen wird und zwei Nationen zu Gast in Leoben sein werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.