07.09.2016, 14:34 Uhr

Neue Lehrlinge auf dem Weg ins Arbeitsleben

Die neuen Lehrlinge mit dem Leiter der Personalabteilung der Stadt Leoben Bernhard Wiltschnigg (l.) und Bürgermeister Kurt Wallner (4.v.l.). (Foto: LEOPRESS)
LEOBEN. Die Stadt Leoben ist mit knapp 600 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber und bildet auch Lehrlinge aus. Heute traten sieben Neue ihren ersten Arbeitstag an. Sie werden in den nächsten Jahren in den Stadtwerken zum Installations- und Gebäudetechniker (drei Lehrlinge), zur Elektrotechnikerin und Elektrotechniker sowie zum KFZ-Techniker ausgebildet. Ein Kandidat wird im Referat für Grünflächen und Friedhöfe eine Lehre zum Gartenbaufachmann absolvieren.

Bürgermeister Kurt Wallner begrüßte die Neuankömmlinge und ihre Eltern persönlich und wünschte für die Ausbildung alles Gute. „Wir haben gute Meister in den Betrieben, die Ihnen viel beibringen werden, das Sie als solides Rüstzeug für eine gute Zukunft verwenden können. Jeder muss Fertigkeiten erwerben, mit denen er sich seinen Lebensunterhalt einmal selbst leisten kann. Wir sind in der glücklichen Lage, sehr gute Lehrlinge zu haben, die immer wieder Auszeichnungen erhalten. Ich bin mir sicher, auch Sie werden das erreichen“, ermunterte er die KandidatInnen.

Aktuell beschäftigt die Stadt Leoben 25 Lehrlinge. Neben den bereits genannten Sparten kann in der Stadt Leoben auch im Bereich Straßenerhaltung eine Lehre zum Straßenerhaltungsfachmann gemacht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.