17.08.2016, 09:35 Uhr

Großes Fest der Freiwilligen Feuerwehr Krakaudorf

Krakaudorf: Krakaudorf |

Am Wochenende feierte die freiwillige Feuerwehr Krakaudorf ihr 106 jähriges Bestandsjubiläum. Im Rahmen dieses 2-Tage-Festes wurden auch das neue Fahrzeug und die dazugehörigen Geräte gesegnet.

Bereits am Freitagabend wurde vor dem Kriegerdenkmal in Krakaudorf, gemeinsam mit den Kameraden der Bergrettung Krakauebene und einer Abordnung des Kreisverband der Lippischen Feuerwehren die Heldenehrung durchgeführt.
Nach einer kurzen Andacht durch unseren Herrn Pfarrer, Josef Stuhlpfarrer, wurde im Gedenken an die verstorbenen Kameraden ein Kranz niedergelegt. Musikalisch wurde diese Gedenkfeier von der Schützenmusikkapelle Krakaudorf umrahmt.
Im Anschluss marschierten die angetretenen Kameraden begleitet von den Klängen der Schützenmusikkapelle in den Vereinsaal, um dort den Abend kameradschaftlich ausklingen zu lassen.

Im Vorfeld des 2. Bereichsfeuerwehrtages fand am Samstag rund um den Vereinesaal in Krakaudorf eine Leistungs- und Fahrzeugschau statt. Mit dabei unter anderem die Bergrettung Krakauebene sowie das Rote Kreuz Murau mit der Rotkreuzjugend. Die Feuerwehr Ranten demonstrierte die Durchführung einer Personenrettung aus einem verunfallten Fahrzeug, die Feuerwehr Predlitz-Turrach präsentierte ihr neues Fahrzeug. Ebenso waren die Feuerwehr Tamsweg und die Feuerwehr Murau mit der Drehleiter anwesend. Die Feuerwehr Krakaudorf brachte der Bevölkerung die Entstehungsbrandbekämpfung näher, in dem die Besucher auch selbst Hand anlegen konnten. Die Feuerwehrjugend der FF Krakaudorf zeigten eindrucksvoll ihr Können.
Eine Besondere Ehre war es bereits zur Leistungs- und Fahrzeugschau den Feuerwehrreferenten LH Stv. Mag. Michael Schickhofer zu begrüßen.

Um Punkt 17:00 eröffnet Landesfeuerwehrrat Helmut VASOLD den 2. Bereichsfeuerwehrtag des Bereiches Murau. LFR VASOLD konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter HR Harald Eitner, Vorstand der Abteilung 20 des Landes Steiermark, Dr. Gernot Esterl BH Murau, Polizeikommandant Obstlt. Martin Kargl und den Bürgermeister der Gemeinde Krakau, Gerhard Stolz
Nach den Ausführungen von LFR VASOLD referierten HBI Karl REGULA und der KHD-Kommandant des Bereiches Murau ABI Michael HENDEL.

Im Zuge dieser Tagung wurden Kameraden des Bereiches Murau ausgezeichnet.

Im Anschluss an den Bereichsfeuerwehrtag erfolgte die Defelierung, begleitet durch den Musikverein Alpenklänge Krakauebene. Der Festzug marschierte anschließend zum Festzelt. Dort durfte Bürgermeister Gerhard Stolz die ehrenhafte Aufgabe des Bieranstiches übernehmen und somit war das Feuerwehrfest Samstagabend offiziell eröffnet und der Musikverein Alpenklänge Krakauebene begeisterte im Anschluss die Besucher mit einem souveränen Festkonzert.
Danach spielte das „Rinegger Quintett“ zum Tanz auf und konnte für tolle Stimmung sorgen.

Der Sonntag, der Höhepunkt des Festwochenendes war die Fahrzeug- und Gerätesegnung und deren Übergabe.

Nach dem Empfang der Gastwehren am Ortsanfang spielte die Schützenmusikkapelle die angetretenen Feuerwehren, angeführt von Kommandant Stv. Oberbrandinspektor Christian DENGG durch den Ort zum Rüsthaus Krakaudorf, wo bei strahlendem Sonnenschein die heilige Messe und Segnung durch Pfarrer Josef Stuhlpfarrer abgehalten wurde.
Zu dieser Feierlichkeit konnten Kommandant Hauptbrandinspektor Thomas ESTERL zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Allen voran 2. Landtagspräsidentin Manuela Khom, Landtagsabgeordneter Max Lercher, Bereichskommandant Landesfeuerwehrrat Helmut VASOLD und Bürgermeister von Krakau Gerhard Stolz.
Die Wichtigkeit der Feuerwehr in einem Ort wurde von den Rednern besonders hervorgehoben. Betont wurde auch, dass die Beste Ausrüstung nichts hilft, wenn nicht die vielen Freiwilligen wären, die sich auf diese Gerätschaften ausbilden lasse, um 365 Tag im Jahr für die Bevölkerung da zu sein.

Auszeichnungen verdienter Kameraden der Feuerwehr Krakaudorf standen an diesen Tag ebenso am Programm. So wurden ausgezeichnet:
Für 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehrwesen HLM Franz Stolz, für 25 Jahre OLM Peter Dengg, HFM Hannes Moser, LM Jürgen Spreitzer, OBM Gerhard Stolz und OLM d.F. Hartmut Zitz ausgezeichnet.
Das Verdienstzeichen Stufe 3 des Landesfeuerwehrverbandes wurde OLM d.F. Florian Siebenhofer, OLM d.V. Rene Tockner, OLM d.F. Hartmut Zitz, LM Rudolf Moser und LM Thomas Kleinferchner und das Verdienstzeichen Stufe 2 des LFV wurde an HLM d.V. Andreas Stolz und HBI Thomas Esterl überreicht.
HBM Ernst Zitz konnte das Verdienstkreuz in Bronze des Landes Steiermark entgegennehmen.

Nach dem anschließenden Konzert der Schützenmusikkapelle Krakaudorf sorgte die Longa Musi für gute Stimmung.
Das besondere Highlight und Abschluss des Festwochenendes war der Auftritt der Gruppe „Die Grafen“, die noch einmal ordentlich einheizten und die Stimmung im Festzelt zum Kochen brachten.

Weitere Bilder:
Grosser-festtag-fuer-die-krakau-neues-gemeindewappen-ueberreicht

106-jahre-freiwillige-feuerwehr-krakaudorf-und-gemeindewappenverleihung
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.