05.08.2016, 00:00 Uhr

Annatag lockte ins Bergdörfl

Das diesjährige Annafest in St. Anna am Lavantegg war wieder ein Treffpunkt für die ganze Familie. (Foto: Heinz Waldhuber)
Autor: Heinz Waldhuber



Erinnerung an die heilige Anna wird mit einem Fest hochgehalten.

OBDACH. Im sonst ruhigen Bergdorf St. Anna am Lavantegg
herrschte am Annatag hektisches Treiben. Einer uralten Tradition folgend, wurde auch heuer wieder mit einer feierlichen Prozession und einem Gottesdienst gefeiert. Der Abt des Admonter Benediktinerklosters St. Lambrecht, Bruno Hubl, hatte sich eigens ins Murtal begeben, um unter der Assistenz von Pfarrer Claudiu Budäu mit Hunderten Gläubigen die Erinnerung an die heilige Anna hochzuhalten.
Zahlreiche Marktfieranten und Standler hatten die Anfahrt ins Dorf nicht gescheut, um ihre Waren vor der Annenkirche dem Publikum anzubieten. Zu Gast waren natürlich Bürgermeister Peter Bacher sowie Vizebürgermeister Josef Moitzi. Der bekannt rührige Annawirt Franz Bauer hatte mit seinem Team alle Hände voll zu tun, um die hungrigen Mäuler mit Schweinsbraten und Schnitzeln zu stopfen und Obdachs Blasmusiker unter der Leitung von Obmann Josef Struber sorgten für ausgezeichnete Unterhaltung. Ebenso beklatscht wurde der Auftritt des Trachten-Volkstänzervereines aus dem Zirbenland, der mit volkstümlichen steirischen Tänzen für entsprechenden folkloristischen „Touch“ sorgte. Den Schlusspunkt des Annatages, für dessen Organisation der örtliche Sportverein verantwortlich zeichnete, setzten die „Hafendorfer“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.