11.08.2016, 14:13 Uhr

Airpower: "Lückenlose Kontrollen"

Airpower-Pressekonferenz im Hangar 5 in Zeltweg. Foto: Verderber

Sicherheitsvorkehrungen bei Flugshow werden massiv verstärkt.

ZELTWEG. Eine der größten Veranstaltungen Österreichs geht am 2. und 3. September in Zeltweg über die Bühne. Rund 300.000 Besucher werden bei der Airpower erwartet. "Das ist eine große Herausforderung für uns. Wir wollen das natürlich gut über die Bühne bringen und haben deshalb eine große Verantwortung gegenüber den Fans", sagte Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil bei einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Lückenlos

Das Hauptaugenmerk der Veranstalter liege deshalb bei der Sicherheit der Besucher, wie Airpower-Projektleiter Oberst Peter Schinnerl erneut bestätigte. "In Tagen wie diesen kann es keinen unkontrollierten Zugang zum Gelände geben." Er kündigte "lückenlose Kontrollen" am Veranstaltungsgelände an.

Objektschutz

Der Familienfest-Charakter der Flugshow solle durchaus gewährleistet bleiben. "Aber gewisse Dinge gehen einfach nicht mehr." Man werde etwa keine Liegestühle oder Sonnenschirme mehr auf das Gelände mitnehmen können. Für den Objektschutz, also die Kontrollen am Eingang, wird praktischerweise das Jägerbataillon zuständig sein, das sowieso vor Ort sein Können zeigen wird.

Verzögerungen

Schinnerl: "Wir sind gewappnet für alle Eventualitäten und haben alle militärischen Voraussetzungen dafür." Es werde besonders darauf geachtet, dass keine Waffen oder Sprengstoff auf das Gelände gelangen. Zu längeren Wartezeiten soll es dadurch nicht kommen. "Kurze Verzögerungen sind aber möglich", sagt Schinnerl. Man setzt vor allem auf Information der Besucher im Vorfeld.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.