25.08.2016, 08:27 Uhr

Eine bittere Heimniederlage

Darijo Dragosavac, Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:2, war noch einer der Pluspunkte im Fohnsdorfer Team.

Rasches Führungstor, danach aber viele Defizite im Spiel - Trainer Sadikovic gab Rücktritt bekannt.

Therme Aqualux Fohnsdorf - FC Trofaiach 3:5 (1:1)


Optimaler Auftakt aus Fohnsdorfer Sicht: Mit dem ersten Angriff bedient Dolinar David Kramaric, der nicht lange fackelt und wuchtig zum 1:0 vollstreckt (2. Minute).

Mit Fortdauer übernehmen aber die spielfreudigeren Trofaiacher das Kommando. Sekic gelingt in Minute 21 mit einem wuchtigen Flachschuss aus der Drehung vom Sechzehner der Ausgleich.

Bei zwei Fernschüssen von Sekic und Masovic verhindert Torhüter Kneissl vorerst einen Fohnsdorfer Rückstand.

In der 53. Minute bringt die nicht sattelfeste Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Masovic schießt zentral aufs Tor, Torhüter Kneissl reagiert nicht, 1:2.


Kurze Hoffnung


Zwei Minuten später keimt noch einmal Hoffnung im Fohnsdorfer Lager auf: Dragosavac kommt nach einem Eckball im Fünfer zum Schuss, trifft platziert zum 2:2 unter die Latte.

Die Freude währt aber nicht lange, einen Angriff über die linke Seite schließt Bracun praktisch postwendend mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:3 ab.

Nach dem 2:4 durch Posch, der einen idealen Stanglpass ins Netz spitzelt (77.), haben die Gäste leichtes Spiel.

Faschingbauer erhöht in Minute 83 gar auf 2:5.

Der Fehlstart ist perfekt


Das Tor zum 3:5 durch einen Kopfball von Kramaric (86.) ist nur mehr Resultatskosmetik - mit der zweiten Niederlage und bereits acht Gegentoren steht ein Fohnsdorfer Fehlstart zu Buche.


Trainer-Rücktritt


Nach dem Spiel gab Fohnsdorf-Trainer Safet Sadikovic seinen Rücktritt bekannt. Bis zur Bestellung eines neuen Trainers wird der sportliche Leiter Helmut Tscharre interimistisch als Coach fungieren.

Steirercup-Heimspiel


Am Dienstag, 30. August, empfangen die Fohnsdorfer in der 4. Runde des Steirercups um 17 Uhr den ATV Irdning.


In der Meisterschaft zweimal auswärts


Zuvor gastieren Kaus & Co. am Freitag, 26. August, in der 3. Oberliga-Runde in Krieglach, eine Woche darauf folgt erneut ein Auswärtsspiel für die Fohnsdorfer, beim Lokalderby in Judenburg wartet der nächste harte Brocken.
0