28.04.2016, 10:13 Uhr

Ring frei für die Trucks

Viel Action gibt es beim Truck Race am Red Bull Ring. Foto: Red Bull

Das Truck Race kommt ab 29. April mit einem bunten Programm nach Spielberg.

SPIELBERG. Nach dem Airrace ist vor dem Truck Race. Das ist eine Weisheit, die wohl nur in Spielberg ihre Gültigkeit hat. Nur fünf Tage, nachdem die Airrace-Piloten das Feld am Red Bull Ring geräumt haben, werden ab Freitag dort die Monster Trucks ihre Runden ziehen. Eine geballte Ladung Motorsport mit 1.200 PS-Boliden und ein Rahmenprogramm für echte Trucker sind garantiert.

Dominator

Der amtierende Europameister Norbert Kiss (HUN), der im Vorjahr alle vier Läufe in Spielberg dominierte, tritt heuer für ein neues Team an. Einen Farbwechsel hat auch der dreifache Europameister Jochen Hahn (GER) vollzogen - er wird künftig in Blau-Weiß auf die Strecke gehen.

Lokalmatador

Auch die heimischen Fans dürfen sich freuen. Der Oberösterreicher Markus Altenstrasser will wieder ganz vorne mitmischen: „Heuer habe ich mir viel vorgenommen. Es wird ein toller Event auf einer großartigen Rennstrecke und vor vielen Fans, die einem die Daumen drücken“, freut sich der Trucker. Am Start stehen übrigens auch die Piloten der Partnerserien Suzuki Cup, Formel VAU und Lotus Cup Eastern Europe. In Ersterer kämpft der Fohnsdorfer Keke Platzer wieder um Punkte.

Starke Männer

Rund um die Ringstrecke gibt sich die Strongman-Elite aus ganz Europa die Klinke in die Hand. Die stärksten Männer des Kontinents demonstrieren ihre Kraft beim Lkw-Ziehen, Auto-Heben, Baum-Stemmen oder Reifen-Werfen. Mittendrin ist der Lokalmatador Franz Moser aus St. Margarethen bei Knittelfeld. Zusätzlich gibt es ein Trucker-Camp, eine Industrie-Messe, Truck Korsos sowie historische Trucks zu bestaunen. Für Musik sorgt Country-Star Tom Astor.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.