11.07.2016, 17:56 Uhr

EM-Gold für Maria Lankowitz

Die Siegerehrung mit der erst 15-jährigen Anna Moser in Saalbach-Hinterglemm. (Foto: KK)

Bogenschützin Anna Moser eroberte bei den 3D-Europameisterschaften in Saalbach die Goldmedaille.

Die 15-jährige Anna Moser betreibt seit März 2014 beim BSC Holzmichl in Rosental den Bogensport. Schon im Vorjahr wurde die Schülerin des BG/BRG Köflach österreichische Meisterin in Krumpendorf und belegte bei der WM in Ungarn als beste Österreicherin in ihrer Klasse Rang fünf. Moser, die von BSC-Obmann Michael Wagner trainiert wird, holte sich heuer den österreichischen IFAA-Titel in Poppendorf und qualifizierte sich somit für die Europameisterschaft der 3D-Schützen in Saalbach-Hinterglemm.

Unterschiedliche Parcours

Mehr als 1.800 Teilnehmer aus 35 Nationen waren am Start. An vier Wettkampftagen mussten unterschiedliche Parcours bewältigt werden. Jeder Parcours war zehn Kilometer lang und war mit 28 3D-Zielen in Form von Tierattrappen versehen. Die Ziele sind in vier Kategorien unterteilt, sie stehen in einer Distanz von 18 bis 54 Metern vom Schützen entfernt.
Moser war nur am Anfang nervös. Nach 440 Punkten am ersten Tag ließ sie 374 Zähler folgen und ging in Führung, die sie auch am dritten Tag mit 196 Punkten verteidigte. Nach jedem Tag wurde die Gruppe nach der aktuellen Rangliste neu geordnet, um so die sechs besten Schützinnen im direkten Vergleich zu haben. Am Ende hatte die Maria Lankowitzerin 1.162 Punkte gesammelt und siegte vor Vanessa Ernst (AUT/1.150) und Leonie Voegeli (CH/1.062).
Zu toppen ist der EM-Titel kaum. Vielleicht nur von der WM in Italien, die nächstes Jahr stattfindet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.