10.04.2016, 16:05 Uhr

ESV Sparkasse Pongratz KOWALD mit Traumstart

Heimo Ofner mit fast perfekter Vorstellung gegen EV Tal Leoben! Der Ende Februar für die WM in Ritten nicht berücksichtigte Teamspieler revanchierte sich bei Teamkapitän Lorenz Brantner mit einer tadellosen Vorstellung.

Die Stocksportstaatsliga 2016 startete am Wochenende mit dem ersten Spieltag. Der ESV Sparkasse Pongratz Kowald Voitsberg mußte in Graz-Seiersberg gegen den Vorjahres-Vizemeister EV Seiwald Tal Leoben antreten. Erfolgreiche Premiere für Patrick Solböck im Dress der Kowalder.



Der ESV Sparkasse Pongratz Kowald Voitsberg gewann 2014 die Stocksportstaatsliga, im Vorjahr schied man bereits in der Vorrunde aus. Mit der Verpflichtung des 20jährigen Niederösterreichers Patrick SOLBÖCK haben sich die Voitsberger nicht nur verjüngt, sondern auch gewaltig verstärkt! Damit sind die Kowalder ein Mitfavorit auf den Titel, auch wenn das ESV Kowald-Chef Heinz Ofner gar nicht gerne hört. "Die Staatsliga ist sehr ausgeglichen, alle Mannschaften sind spielstark. Da kann man auch ganz schnell durchgereicht werden, wie wir vom Vorjahr her wissen." Die Voitsberger, mit Ewald Pfeifer und Werner Hutter und als Jolly Joker Obmann Heinz Ofner im Talon haben, mussten wegen der beruflichen Belastung der beiden Erstgenannten einen Ersatz suchen. Mit Patrick SOLBÖCK hat man sich eines der größten Talente des Stocksports in die Weststeiermark geholt. Der Mostviertler ist bereits mehrfacher Junioren Europa- und Weltmeister in dieser Sportart. Mit Heimo und Sepp-Günter Ofner und René Schlacher steht insgesamt ein spielstarker Kader in diesem Sommer am Asphalt.

7:3-Auswärtserfolg gegen EV Seiwald Tal Leoben

Am vergangenen Samstag gelang es in der 1. Runde der Vorrunde, zwei wichtige Punkte auswärts gegen den Vizestaatsmeister, EV Seiwald Tal Leoben zu holen. Mit 7:3-Punkten eine scheinbar klare Angelegenheit. Das Ergebnis täuscht ein wenig. Die Voitsberger legten vom ersten Stock weg die Marschrichtung vor und erzeugten mächtig Druck. Vor allem Patrick Solböck agierte ganz stark, legte einen hervorragenden Start in der Staatsliga hin. Dazu mannschaftlich geschlossen, vor allem Heimo Ofner sehr motiviert und mit starker Leistung.

Die Fehler, die die Leobner machten, wurden eiskalt genützt und rasch eine 4:0-Führung herausgearbeitet. Danach nahmen die Leobner eine Umstellung vor (Gerhard Ochsenknecht für Lorenz Brantner) und die Gastgeber kamen heran. Im vierten Spiel dann eine kleine Vorentscheidung: beim Spielstand von 11:6 für Leoben kann René Schlacher mit dem letzten Stock den Rückstand wettmachen und eine Punkteteilung erzwingen. Im letzten Spiel gab es dann noch das Sahnehäubchen obendrauf - mit einem 7:3-Erfolg ist ein guter Start in die Sommer-Staatsliga geglückt.

Erstes Heimspiel am Samstag, 16. April in Rosental
Derby gegen ESV LADLER GRAZ um 16:00 Uhr! Mit dem ersten von insgesamt drei Heimspielen in der Vorrunde geht es am Samstag in der Stocksporthalle Rosental (hinter der FF Rosental) los. Die Grazer mussten in der 1. Runde zuhause gegen Aufsteiger ASVÖ Lichtenberg eine 2:8-Niederlage hinnehmen. Die Kowalder wollen mit einem Sieg den Grundstein für den Aufstieg ins Viertelfinale hinlegen und freuen sich auf den Besuch der Stocksport-Fangemeinde aus dem Bezirk Voitsberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.