29.09.2016, 16:50 Uhr

Komex öffnet jeden ersten Samstag die Tore

Johann Schneebauer, Adi Kern, Georg Preßler, Ursula Haller und Engelbert Köppel am Komex-Gelände.

Jeden ersten Samstag im Monat kann in Voitsberg Sperrmüll entsorgt werden.

Es tut sich was in Sachen Müll im Bezirk Voitsberg. Wurde im Vorjahr die Bürgerservicecard für die Kernraumgemeinden eingeführt, mit der man im Jahr zwischen 300 und 500 kg Sperrmüll unbürokratisch und schnell entsorgen kann, geht die Firma Komex nun einen Schritt weiter. Seit 1. Oktober ist das Areal in Voitsberg nun jeden ersten Samstag im Monat von 8 bis 12 Uhr für die Sperrmüllentsorgung alle Bewohner im Bezirk Voitsberg geöffnet. "Wir haben bereits einen Probelauf gemacht und bekamen gute Rückmeldungen", sagt Komex-GF Johann Schneebauer.

Schnelle Umsetzung

"Die Idee ging von der Firma Weststeirischer Saubermacher aus und wurde zu uns in den Abfallwirtschaftsverband getragen", erzählt der Rosentaler Bgm. Engelbert Köppel. "Wir haben innerhalb von 14 Tagen eine Entscheidung getroffen und glauben, dass dieser zusätzliche Service gut angenommen wird", meint AWV-Obmann Bgm. Georg Preßler. "Das Müllaufkommen steigt weiterhin an, obwohl wir Österreicher die Trenn-Weltmeister sind. Daher braucht es auch erweiterte Öffnungszeiten", glaubt sein Geschäftsführer Adi Kern.
Die Firma Komex bietet als zentrale Stelle in Voitsberg die Sperrmüllentsorgung allen Gemeinden an, in vielen Gemeinden gibt es noch eigene Übernahmestellen. "Wir versuchen Zug um Zug Zusatzlösungen anzubieten", so Schneebauer. "Mittelfristig ist es durchaus möglich, die Bürgerservicecard auf die Gemeinden des gesamten Bezirks auszudehnen."

Vorreiterrolle

Kern erinnert sich zurück: "1995 war unser Bezirk mit dem Projekt einer zentralen Bezirksübernahmestelle Vorreiter, mittlerweile haben fast alle anderen steirischen Bezirke nachgezogen. Mit im Schnitt 160 Tagesanlieferungen pro Tag ist die Komex nicht mehr wegzudenken." Komex bietet auch ein Sperrmülltaxi an, mit dem B-Schein ist dieses bequem zu benützen. "Wer seinen Sperrmüll gar nicht selbst los wird, bieten wir auch die Möglichkeit der direkten Abholung", meint Ursula Haller von der Geschäftsführung. Mit dem Nachsatz: "Komex ist ein Entsorgungs-Schmuckkasterl mit einem sehr hohen Sauberkeitsgrad."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.