21.07.2016, 10:24 Uhr

Neues vom Rotary Club Gleisdorf

(Foto: Rotary Club Gleisdorf)
Gleisdorf: Gleisdorf |

Der Rotary Club Gleisdorf begleitete acht junge Asylanten mit Konversationsstunden in deutscher Sprache.

Ganz nach dem Jahresmotto vom Rotary International "Rotary serving humanity" konnte der Rotary Club Gleisdorf ein interessantes, lehrreiches und soziales Projekt beenden.

Projekt "Spracheltern"
Acht Asylanten, welche von der Caritas Gleisdorf betreute werden, wurden mit Hilfe von Konversationsstunden die Basis der deutschen Sprache näher gebracht. Die Mitglieder des Rotary Clubs konnten dabei die acht Menschen aus den verschiedenen Ländern kennenlernen und auch die Teilnehmer nutzten diese Möglichkeit.

Erfolg
Der Erfolg kann sich sehen lassen. Bei einem Abschlussessen, welches von den Teilnehmern auf traditionelle Weise zubereitet wurde, konnten über das Erlebte aber auch über die ferne Heimat in deutscher Sprache gesprochen werden.
Gemütliches Zusammensein, plaudern, sich austauschen und viel Spaß machten den Abend zu etwas ganz besonderem. "Es war wirklich eine tolle Erfahrung wie rasch über sprachlichen Austausch, gezielte Verbesserung des Wortschatzes und natürlich einem sehr hohen Motivationsgrad aller Beteiligten ein Austausch in deutscher Sprache ermöglicht wurde," erzählte Robert Zach, Präsident des Rotary Club Gleisdorf. Bei seiner Ansprache bedankte er sich bei allen Beteiligten und der Caritas.

Höhepunkt
Der große Höhepunkt des Projektabschlusses war neben den lukullischen Genüssen die persönliche Übergabe von Teilnehmerzertifikaten. Diese wurden von den Projektteilnehmern mit großer Begeisterung entgegen genommen wurden. Die Mitglieder des Rotary Clubs Gleisdorf gratulierte hier recht herzlich.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.