16.08.2016, 09:19 Uhr

Drachenzähmen leicht gemacht

DCIM\100GOPRO

Österreich wurde bei der WM in Mazedonien Weltmeister im Drachenfliegen Teamwettbewerb.

Die besten Drachenflieger Europas und der Welt trafen sich zur Weltmeisterschaft in Kurshevo, der höchstgelegenen Stadt des Landes, in der Region Pelagonien im Südosten von Mazedonien. Von dort aus kreisten 140 Drachenflieger aus 20 Nationen zehn Tage lang über das Land. Bis zu 200 Kilometer legten sie dabei zurück. Der Gleisdorfer Spitzenpilot Wolfgang Kothgasser konnte sich mit einem Tagessieg und einem 6. Platz nach drei Wettkampftagen auf den 3. Gesamtrang nach vorne schieben. Mit zwei weiteren Tagessiegen und einem zweiten Platz arbeitete sich Wolfgang Kothgasser bis zum letzten Wettkampftag auf Rang zwei knapp hinter den Führenden Tim Grabowski (D) vor.

Österreich gewinnt
In der Teamwertung wurde es am letzten Tag noch einmal spannend. 758 Punkte Vorsprung hatten die Österreicher auf die deutsche Mannschaft rausgeflogen. Neben Wolfgang Kothgasser und Chris-topher Friedl flog Walter Geppert als Sieger ins Ziel. Am Ende fehlten 165 Punkte auf dem Konto und die Goldmedaille in der Teamwertung ging an Österreich, und Silber an Deutschland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.