Gartenlust statt Urlaubsfrust

"Urlaub zuhause im eigenen Garten spielt zunehmend eine größere Rolle", sagt Gartenexpertin Christina Wundrak.
  • "Urlaub zuhause im eigenen Garten spielt zunehmend eine größere Rolle", sagt Gartenexpertin Christina Wundrak.
  • Foto: GARTENleben
  • hochgeladen von Cornelia Grobner

NIEDERÖSTERREICH (cog). Die Rückbesinnung auf den eigenen Garten mag Hand in Hand mit der Wirtschaftskrise gekommen sein – zumindest in Niederösterreich hat das Thema Gärtnern in den vergangenen Jahren für viele einen neuen Stellenwert bekommen. Das sind zumindest die Erfahrungen des Expertenteams, das am NÖ Gartentelefon unter 02742/74333, aber auch vor Ort im eigenen Garten, Interessierten Rede und Antwort stehen. "Viele Anfragen gehen in Richtung biologischen Pflanzenschutz und natürliche Gartengestaltung", weiß Garten-Beraterin Christina Wundrak. "Die steigende Zahl an Kontakten – im Jahr 2000 waren es 8.000, im letzten Jahr bereits 40.000 – spiegelt dieses Interesse wider." Der perfekte Urlaubsgarten beinhaltet für sie einen schattigen Sitzplatz, Beeren zum Naschen, einen Gemüsegarten und eine Wasserfläche: "Ein Schwimmteich ist die Luxusvariante, aber auch eine kleinere Wasserfläche ist gerade im Sommer besonders attraktiv."

Urlaubszeit ist Ernetzeit

Wundrak sieht eine Ursache im vermehrten Nichtverreisen die gestiegenen Selbstversorger-Gärten: "Sommer heißt immer auch Ernetzeit, das wollen sich Garten-Besitzer natürlich oft nicht entgehen lassen, sondern natürlich die Früchte ihrer Arbeit ernten. Und außerdem", setzt sie nach, "macht umgekehrt das Daheimbleiben dadurch viel mehr Spaß."
Die Landschaftsplanerin empfiehlt bei der Gartengestaltung nicht nur die eigenen Wünsche, sondern unbedingt auch das ökologische System mitzudenken. Das wiederum hat sichtbare Auswirkungen auf das Urlaubs- und Entspannungserlebnis im eigenen Garten: "Wer eine größere Artenvielfalt zulässt und nicht etwa den Rasen totpflegt, profitiert. Denn ein solcher Garten muss weniger gegossen und gemäht werden."

Giftfreies Bewirtschaften

Wer viel Zeit im Garten verbringt, sollte besonders auf eine giftfreie Bewirtschaftung Wert legen. In diesem Zusammenhang verweist die Gartenexpertin auf die Gartenplakette des Landes, die als Anerkennung für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur vor dem eigenen Heim bei einer Gartenbesichtigung verliehen wird. Bislang wurden schon über 10.700 Gärten damit ausgezeichnet.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell
Anzeige
1 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen