Narzissenfest lockt in das Ybbstal

YBBSTAL. Für die dritte Auflage des Festreigens „Ybbstaler Narzissenblüte“ haben sich die fünf Gemeinden Lunz am See, Göstling, St. Georgen am Reith, Hollenstein und Opponitz mehrere Neuerungen ausgedacht. Von Freitag, 19. Mai, bis Sonntag, 21. Mai, verwandelt sich das Ybbstal in ein Tal der Narzissen. Bei der Eröffnung am Freitagabend auf der Lunzer Seebühne hat erstmals das Lunzer Einhorn einen Gastauftritt. „Kinder werden ein märchenhaftes Tanzstück aufführen, bei dem auch die Schuhplattler mitwirken“, verrät Organisationschefin Barbara Eigner. Höhepunkt und Abschluss ist der Opponitzer Narzissenwandertag am Sonntag – erstmals mit Narzissen-Bieranstich. Das gesamte Festwochenende über sind liebevoll gestaltete Narzissenfiguren aus Krepp-Papier zu bestaunen.

2015 und 2016 lockte die blumenreiche Veranstaltung jeweils 1.300 Besucher in die Region. „Bereits in den 1950er-Jahren gab es erste Narzissenumzüge in Lunz am See. Wir versuchen mit der Ybbstaler Narzissenblüte diese alte Tradition in die heutige Zeit zu übersetzen. Deshalb stehen bei unserem Fest die auf den Wiesen blühenden Narzissen und ihre botanische Schönheit im Mittelpunkt“, so Barbara Eigner, „kreativer Geist“ hinter der Veranstaltung.

Bei der „Ybbstaler Narzissenblüte“ arbeiten die Gemeinden Lunz am See, Göstling an der Ybbs, St. Georgen am Reith, Hollenstein an der Ybbs und Opponitz eng zusammen, unterstützt von Mostviertel Tourismus und der Eisenstraße Niederösterreich.

Im Ybbstaler Solebad in Göstling an der Ybbs erhalten Kinder bis 12 Jahre vom 15. bis 24. Mai einen Gratis-Eintritt, wenn sie ein selbst gestaltetes Narzissenbild mitbringen. Hollenstein an der Ybbs bringt seine reichhaltige Schmiedetradition ein, in dem am Samstag, 20. Mai, im Treffenguthammer eiserne Narzissen von Klein und Groß geschmiedet werden können. Dazu gibt es Ausfahrten mit E-Mountainbikes. Das Narzissen-Radeln am Samstag führt vom Lunzer See über die Labstation beim Feuerwehrhaus in Kogelsbach (St. Georgen am Reith) nach Hollenstein.

Auch die Musik kommt nicht zu kurz: Musikalische Leckerbissen beim Eröffnungsabend kommen von Ybbstaler Ensembles wie der Formation „SpielbeREITH“ aus St. Georgen am Reith und den „Gugaluagan“ aus Hollenstein an der Ybbs. Als Moderator führt Radio NÖ-Gärtner Hannes Käfer durch das Programm. Neu ist das „Konzert zur Narzissenblüte“ am Samstag ab 18 Uhr: Der Musikverein Lunz am See gastiert im Schloss Seehof in Lunz am See. Weiteres Schmankerl: Das Lunzer Ausflugsboot „Neptun“ von Familie Leichtfried sticht liebevoll restauriert in See und feiert damit die erste große Reparatur genau 60 Jahre nach der Bootstaufe durch Schauspielerin Erni Mangold.

Ziel der Veranstaltung ist es, auf die Besonderheit der sternförmigen Bergnarzisse hinzuweisen. „Nicht pflücken, sondern den Anblick der blühenden Narzissen genießen, lautet unser Motto“, erklärt das Organisationsteam. Figuren gibt es auch zu bestaunen, diese haben fleißige Helferinnen und Helfer allerdings aus tausenden Krepp-Papiernarzissen geformt. „Es werden beim Eröffnungsfest die Figuren aus dem Vorjahr und eine neue Figur gezeigt“, berichtet Hans Mayr, Obmann des Lunzer Tourismusvereins.

Detailprogramm:

Freitag, 19. Mai:

ab 17 Uhr: Narzissen-Auftaktveranstaltung auf der Seebühne - liebevoll hergestellte Narzissenfiguren aus Krepp-Papier sind zu bewundern. Die Aufführung des Tanzstücks „Das Lunzer Einhorn“ ist ein gemeinsames Projekt der Tanzgruppe, dem Klarinetten-Ensemble und denjungen Schuhplattlern. Für musikalische Unterhaltung sorgen Ybbstaler Musikgruppen und Chöre. Weiters: Narzissen-Fotofenster, Kulinarik, Souvenirs und Präsentation regionaler Tracht
Moderation: Ing. Johannes Käfer
Eintritt: freiwillige Spenden
Schlechtwetteralternative: Lunzer Saal

Samstag, 20. Mai:

Lunz am See
10 Uhr und 11:30 Uhr: Fahrten mit dem Einhorn-Express zu Narzissenwiesen in Begleitung von Naturvermittlern.
10 Uhr bis 13 Uhr: Musikalische Bootsfahrten am Lunzer See
10 Uhr bis 12 Uhr: „Wir basteln Narzissen mit Christa“, kleine Besucher basteln eine Narzisse aus Papier.
11 Uhr: Eröffnungsfahrt der Neptun: Das große Rundfahrtenschiff wurde nach 60 unermüdlichen Betriebsjahren liebevoll restauriert und startet herausgeputzt in die Saison 2017.
13 Uhr: Start der Radsternfahrt nach St. Georgen am Reith und Hollenstein
18 Uhr: Konzert zur Narzissenblüte - der Musikverein Lunz am See gastiert im Schloss Seehof.
Präsentation der Narzissenfiguren, Narzissen-Fotofenster und Souvenirs, Eintritt: freiwillige Spenden

St. Georgen am Reith
13 Uhr bis 18 Uhr: Radsternfahrt vom Lunzer See (Treffpunkt: Seeplatz/Bootsvermietung um 13 Uhr) über St. Georgen am Reith bis Hollenstein an der Ybbs. In St. Georgen am Reith gibt es eine zünftige Labestation beim Feuerwehrhaus Kogelsbach, gemütlicher Endpunkt ist der Treffenguthammer in Hollenstein an der Ybbs.

Hollenstein an der Ybbs
ab 13 Uhr: Narzissenschmieden im Treffenguthammer. An diesem historischen Ort schmieden Sie selbst eine Narzisse aus Eisen. Zur Stärkung gibt es Gulaschsuppe vom Kessel, gestachelten Schmiedeschnaps, Most, Säfte und Bier. Musikalische Umrahmung. Zusätzlich finden Ausfahrten mit E-Mountainbikes statt, Start Treffenguthammer.

Sonntag, 21. Mai:

Opponitz
Ab 9 Uhr: Narzissenwandertag, Start von 9 bis 12 Uhr vom Gasthof Bruckwirt, Streckenlänge ca. 11 km, Ziel beim alten Bahnhofsareal, Gehzeit ca. 3 – 4 Std.

An den Labestationen und im Ziel können Schmankerln und bodenständige Speisen (Aufstrichbrote, Ybbstaler Speck etc.) sowie Getränke aus der Region (Most, Säfte, Schnaps) verkostet werden. Attraktive Streckenführung mit bisher unbekannten Ausblicken!

Narzissen im Ybbstaler Solebad:
Vom 15. bis 24. Mai 2017 steht das Ybbstaler Solebad in Göstling an der Ybbs ganz im Zeichen der Narzisse: Kinder bis 12 Jahre haben (in Begleitung eines Erwachsenen) bei Vorlage eines selbst gestalteten Narzissenbildes freien Eintritt im Ybbstaler Solebad (ausgenommen Schulgruppen).

Autor:

Thomas Leitsberger aus Amstetten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Politik
"Das ist für mich etwas ganz besonderes": Die Nationalratswahl ist nun schon eine ganze Zeit lang her, dennoch betritt Andreas Minnich, nun Nationalratsabgeordneter, immer noch mit großer Ehrfurcht das Parlament.
38 Bilder

Von Korneuburg bis in Parlament
Das ist einfach der "schönste Arbeitsplatz"

Seit fast vier Monaten sind Heldenplatz, Hofburg und Parlament das "neue Zuhause" von Andreas Minnich. BEZIRK | STADT KORNEUBURG | WIEN. Momentan ist es dunkel, wenn Andreas Minnich Richtung Wien aufbricht, wenn er nach Hause kommt, ebenso. So manche Nacht wird zum Tag, wenn etwa Reden anstehen, Arbeitsgruppen vorbereitet werden wollen oder politische und gesellschaftliche Verpflichtungen auf dem Programm stehen. Und dennoch: "Das Parlament, der Parlamentsklub, die Hofburg – das ist einfach...

Lokales
Mit diesem Plakat wurde die Suche an Karl Zehetmaier unterstützt.

Langenlois
Karl Zehetmaier tot aufgefunden

LANGENLOIS (mk) Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der seit Ende Januar vermisste Karl Zehetmaier aus Langenlois wurde in Zöbing nahe der Festhalle tot aufgefunden. Auf Facebook heißt es dazu: „Die Befürchtungen bewahrheiteten sich. Wichtig ist, dass die Familie jetzt Bescheid weiß und mit ihrer Trauer beginnen kann. Viel Kraft der Familie und den Freunden!“ Und weiter: „Auch, wenn dieses Mal unsere Bemühungen nicht mit Erfolg belohnt wurden: Es war gut, dass viele von uns ein Zeichen als...

Lokales
Opfer: der bekannte Musikproduzent Rudi Dolezal.
6 Bilder

Landesgericht St. Pölten
Rudi Dolezal als Opfer vor Gericht

Wegen Untreue und Urkundenfälschung wurde ein 27-jähriger Student am Landesgericht St. Pölten zu einer Geldstrafe von 120 Tagessätzen zu je vier Euro (60 Tage Ersatzfreiheitsstrafe), sowie einer bedingten Freiheitsstrafe von 17 Monaten verurteilt. Schadenersatz und Verfall kosten ihn zusätzlich rund 45.000 Euro (rechtskräftig). PURKERSDORF/ST. PÖLTEN (ip). Staatsanwalt Karl Wurzer legte dem, wegen eines anderen Delikts in U-Haft sitzenden Beschuldigten zur Last, während seiner Tätigkeit als...

Lokales
Adolf Marschal erzählte vom Februar 1934
2 Bilder

Geschichte
Zeitzeuge Adolf Marschal aus Wildungsmauer berichtete vom Februar 1934

BRUCK/LEITHA. "Ich erzähle euch, wie wir in Wien gelebt haben. Es ist wichtig, dass ihr wisst, welche Umstände in Wien geherrscht haben, bevor es zum Bürgerkrieg gekommen ist." Mit diesen Worten startete Adolf Marschal seine Erzählungen. Erzählungen von damals Am 12. Februar sprach der Zeitzeuge Adolf Marschal über den Beginn des Österreichischen Bürgerkriegs, der sich auf den Tag genau zum 86. Mal jährte. Er wurde 1922 als Sohn eines Mechanikers und einer Bedienerin in Wien geboren und...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.